Infos Tour 1 (Archivversion)

Mittendrin
Das Basislager aller Touren befindet sich im zauberhaften Lüneburg. Zwischen zahllosen Cafés und Restaurants in der herrlichen Altstadt lässt es sich gut aushalten. Das Angebot an Unterkünften erstreckt sich von Privatzimmern ab 25 Euro pro Person bis hin zu vielsternigen Wellness-Hotels mitten in der City mit Zimmerpreisen in dreistelligen Regionen. Als Orientierung nicht nur für Übernachtungsmöglichkeiten empfiehlt sich die Homepage www.lueneburger-heide.de.

Sehenswertes
Als weltweit größtes wurde das Doppelsenkrecht-Schiffshebe-werk 1974 in Scharnebeck erbaut, um 38 der insgesamt 61 Meter Höhenunterschied zwischen Elbe und Mittellandkanal zu überwinden. Die Fahrt über den Elbeseitenkanal spart 217 Kilometer auf der Wasserstrecke zwischen Hamburger Hafen und Ruhrgebiet ein.

Stilvoll
Wer mit Elbblick anspruchsvoll genießen will, für den ist eine Visite im Zollenspieker Fährhaus ein Muss. Neben leckerer hanseatischer Küche bietet das Haus an der Elbe auch Zimmer zur Übernachtung. Außerdem kann man beschaulich per Fähre von Hoopte aus ans nördliche Elbufer zum Zollenspieker schippern.

Heidschnucken
Sie sind Schafe der norddeutschen Heide, werden aber auch anderswo in Europa gezüchtet und gegessen. Ihr Fleisch schmeckt nach Wild und ist als Ragout, Braten oder Filet ein Gaumenschmaus. Und sonst? Heidekartoffeln, Pilze zur Pilz-, Spargel zur Spargelzeit. Zwar ist das Meer noch eine Ecke weg, doch viele Heidelokale verfügen über eigene Fischteiche, so dass auch Geschupptes auf den Teller darf. Nach dem Essen hilft ein Schluck Ratzeputz – ein Gebräu aus Kräutern, Ingwer und viel Alkohol.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote