Infos Tour 2 (Archivversion)

Eisenbahn-Nostalgie
Von der Obstfelder Schmiede im Schwarzatal nach Lichtenhain überwindet die Oberweißbacher Bergbahn als technisches Denkmal und steilste Standseilbahn der Welt auf 1387 Meter Streckenlänge 323 Höhenmeter (www.oberweissbacher-bergbahn.com). Als einziges verbliebenes Dampflokwerk repariert und restauriert das Werk in Meiningen (www.dampflokwerk.de) alte Loks. Führungen werden angeboten.

Feste Feiern
Immer zu Pfingstsamstag und -sonntag findet am Bahnhof Rennsteig das traditionelle Schmiedefest statt, das zur Dampfbahnkulisse altes thüringisches Handwerk vorführt. Der Pfingstmontag ist Mühlentag. Über 50 Mühlen halten an diesem Tag in der Region für Touristen ihre Tore offen.

Am Rande
Auf Burg Greifenstein über Bad Blankenburg werden Adler, Bussarde und Andenkondore gehalten. Rund fünf Kilometer von Rottenbach entfernt erhebt sich ein eindrucksvolles Zeugnis romanischer Baukunst: die Klosterruine Paulinzella. Und noch ein Kloster: Zwischen Themar und Schleusingen lädt das gut erhaltene Kloster Veßra mit seinem agrarhistorischem Museum (www. museumklostervessra.de) ein.

Sehenswertes
Suhl wurde nicht nur durch seine Sport- und Jagdwaffen bekannt (www. waffenmuseumsuhl.de), sondern auch durch den Fahrzeughersteller Simson. Dessen Geschichte kann man heute im Zentrum der Stadt Suhl (www.fahrzeugmuseumsuhl.de) besichtigen. Bei Frauenwald hatte sich die Staatssicherheit der DDR in die Erde gewühlt. Eine Führung durchs Bunkermuseum dauert rund 50 Minuten. Auch übernachten kann man darin (www.Waldhotel-rennsteighoehe.de).

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote