Norwegen: An der Fjordküste entlang zum Nordkap (Archivversion)

Ab Trondheim nichts als E 6? Falsch! Es gibt eine Alternative entlang der Küste, die RV 17.
Idealerweise beginnt man bereits westlich von Trondheim auf der Provinzstraße 710. Schlängelt sich von Orkanger bis Namsos (Fähre) auf der winzigen 715. Wechselt dort zur 769 und
gelangt bei Holm auf die nun durchgängige RV 17, den
»Kystriksveien«. Zahllose Fähren verbinden dort geschickt die
zerklüftete Westküste zu einer abwechslungsreichen Route. Für Wohnmobilfahrer (gottlob!) nicht billig, für
Biker sehr lohnenswert. Eine Person
zahlt inklusive Motorrad zwischen
sechs und 15 Euro für die 20 bis 60
Minuten dauernden Bootstouren. Die
Wartezeiten sind meist kurz, zudem
kommen Zweiräder immer mit, während Autos schon mal anstehen. Weiterer
Vorteil: Regelmäßige Erholungspausen
an Deck bei Kaffee und Waffeln. Fahrpläne gibt’s im Internet unter www.rv17.no und direkt auf den Schiffen in den (deutschsprachigen) Infobroschüren über die
Attraktionen des Küstenwegs. Wer in
Bodø immer noch keine E 6 will, setzt dort auf die Lofoten über und rollt via
E 10 und Nebenwegen bis Narvik.


Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel