Norwegen: Winterreise zur Savalen-Rallye (Archivversion) Unterwegstip

Eine Wintertour durch Norwegen führt durch unberührte Schneelandschaften, aber auch durch bitterkaltes Klima.

Anreise: Der kürzeste Weg nach Norwegen führt von Dänemark zu mehreren südnorwegischen Häfen. Sechs Stunden dauert die kürzeste Passage von Hirtshals nach Oslo und kostet einfach etwa 75 Mark pro Person inklusive Motorrad. Von Kiel dauert es dagegen 19 Stunden und kostet einfach zirka 200 Mark pro Person mit Motorrad. Infos in jedem Reisebüro oder beim ADAC. Übernachten: »Hytte« heißt das Zauberwort im norwegischen Winter. Die wetterfesten und urgemütlichen Hütten sind überall ausgeschildert und kosten für zwei Personen zirka 80 Mark pro Nacht. Klima: Entlang der Küste ist es im Winter wegen des Golfstroms erheblich wärmer als im Innland, wo minus 30 Grad keine Seltenheit sind. Weil die Luft sehr trocken ist, läßt sich die Kälte aber sehr gut aushalten. In Mittelnorwegen sind viele Straßen zwischen Oktober und Mai gesperrt. Infos beim norwegischen Fremdenverkehrsamt, Telefon 0 40/22 71 08 10. Aktivitäten: Infos über die nächste Savalen-Rallye vom 18. bis 21. 1996 gibt es bei Carola Bade, Telefon 040/7 67 90 50 oder 520 80 60.Das Motorrad: Auf den vereisten Straßen Norwegens sind Spikes nicht nur erlaubt, sondern für Solomaschinen dringend erforderlich (in Deutschland nicht zuläßig!). Die acht Millimeter langen Stahlbolzen werden in vorgebohrte Löcher gepreßt, was nur im Profil von Enduroreifen funktoniert. Für rund 50 Mark drückt fast jeder norwegische Reifenhändler die Spikes in das Profil, etwa 100 bis 150 Nägel genügen in der mittleren, fünf Zentimeter breiten Reifenaufstandsfläche - auf Eis fährt man keine Schräglagen und in asphaltierten Kurven braucht man keine Spikes. Trotzdem muß man auf Eis äußerst vorrausschauend fahren, und man sollte nie mit der Vorderradbremse, sonder vorsichtig mit dem Motor bremsen. Vor der deutschen Grenze müssen die Spikes wieder entfernt werden. Daher: Entweder einen zweiten Satz Reifen mit nach Norwegen nehmen oder eine gute Wasserpumpenzange...Literatur: Empfehlenswert ist »Norwegen, das offizielle Reisehandbuch«, von Notra, für 12 Mark. Gute Infos gibt auch der Norwegen-Band der DuMont-Reihe »Richtg Reisen«, für 39,80 Mark. Praktische Reise-Infos finden sich weiter in »Norwegen«, Verlag Martin Velbinger, 42 Mark. Spannende Lektüre bieten GEO-Spezial und Merian in ihren Norwegen-Ausgaben für je 14,80 Mark. Karten gibt´s in allen Maßstäben, gut sind die 21 Detail-Blätter vom Nordis-Verlag im Maßstab 1:250 000 oder »Mittelnorwegen« von Kümmerly + Frey im Maßstab 1:325 000.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote