Paris-Dakar-Jubiläumsfahrt Mit der XT 500 auf große Fahrt

Illustration: Pressemitteilung
Fast auf den Tag genau ist sie nun 30 Jahre her, die erste Rallye Paris-Dakar. Am 26. Dezember 1978 startete erstmalig die inzwischen berühmteste Wüstenrallye der Welt. Die Motorradwertung gewann damals Cyril Neveu auf einer Yamaha XT 500, was nun eine Truppe von XT-Verrückten zu einer Jubiläumsfahrt veranlasst.

Zwölf Anhänger des grobstolligen Kultobjekts von Yamaha werden sich am 26. Dezember dieses Jahres unter dem Eiffelturm treffen um die Rallye-Strecke von vor drei Jahrzehnten nachzufahren. Am 14. Januar endet die Reise beim Salzsee Lac Rose bei Dakar. Voraussetzung für die Teilnahme: Alle Teilnehmer fahren auf einer XT 500. Anders als bei der Original-Rallye, geht es den Enduristen nicht um ehrgeizigen Konkurrenzkampf, sondern die Gemeinschaft. Gegenseitige Hilfe, zusammen losfahren, zusammen ankommen – das sind die Werte, die über knapp 6500 Kilometer gelten. Pikant: Die XT-Treiber schlafen in Zelten und verzichten auf ein Begleitfahrzeug.

Die Teilnehmerliste ist bereits voll, doch soll es auch die Möglichkeit geben, von zu Hause aus mitzufiebern. Unter www.xt-500.de findet sich ein Link, um den aktuellen Reisefortschritt der Jubiläums-Biker verfolgen zu können.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote