Praxis-Tips (Archivversion) Vom Umgang mit Karten–––––

Der beste Platz für die Landkarte ist in Sichtweite auf dem Tank. Entweder in einer separaten Tasche oder im Kartenfach des Tankrucksackes. Um die Karten nicht zu sehr zu strapazieren, sollte die Einschuböffnung nicht kleiner als das Kartenfach selbst sein und dieses wiederum sicher vor Regengüssen schützen (bei der Verwendungen von Tankrucksack-Regenhaube auf gute Durchsicht zum Kartenfach achten). Damit die Karte die vielen Falten besser übersteht, am besten die Pappdeckblätter entfernen und außerdem auf eine Hauptfaltrichtung parallel zur Nord-Süd-Achse achten. Um die schnelle Orientierung zu erleichtern, ist es sehr hilfreich, wenn die geplante Route mit dem Leuchtmarker markiert ist. Beim Kartenkauf sollte das Erscheinungsjahr beachtet werden (steht bei Generalkarten auf dem Deckblatt, bei Michelin auf der Rückseite unten rechts, sonst meist am weißen Rand beim Copyrightvermerk). Karten am besten vor der Abreise zu Hause besorgen. Allerdings sind die Blätter im Lande mitunter billiger: So kosten Michelinkarten in Frankreich ungefähr die Hälfte und die Italienwerke von Kümmerly& Frey in italienischen Buchhandlungen als ACI-Lizenzausgabe nur 10 statt 16,80 Mark.Tip: Wer einen Tankrucksack mit untauglichem Kartenfach hat, kann unter eine einfache Kartentasche passender Größe ein Stück Klettband nähen, das Gegenstück oben auf den Tankrucksack anbringen, und fertig ist die Kombination.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote