Spanien: Costa Brava und Hinterland (Archivversion)

Gutes Wetter, tolle Strecken, Berge und Meer: Die Küstenregion sowie das Hinterland
der Costa Brava sind ein überaus attraktives
Motorradrevier, egal, ob auf Straßen- oder Stollenreifen unterwegs.

D Anreise
Von der deutsch-französischen Grenze bei Mühlhausen über Lyon bis ins spanische Figueres sind es rund 1000 Kilometer – für Fahrer von leichten Enduros kaum ein Spaß. Für diesen Weg empfehlen sich daher ein Transporter, ein (Leih-)Anhänger oder der DB-Autozug, der von
diversen deutschen Bahnhöfen nach Narbonne nahe der spanischen Grenze fährt. Pro Person und Motorrad kostet die einfache Fahrt in der günstigsten Kategorie ab 206 Euro. Infos unter Telefon 01805/241224; Internet: www.dbautozug.de.
D Reisezeit
Im Prinzip können Motorradfahrer die Küstenregion der Costa Brava das ganze Jahr unter die Räder nehmen. In den höheren Regionen muss allerdings selbst im Sommer mit Schnee gerechnet werden.
Wie überall gilt es, den Ferienmonat August zu meiden – zu heiß
und zu voll. Erst im September herrschen wieder Ruhe und
angenehme Temperaturen.
D Unterkunft
Die Zimmersuche an der Küste oder in den Pyrenäen ist dank
des großen Angebots problemlos. Abseits touristischer Regionen
zahlt man selten mehr als 25 bis 30 Euro pro Nacht und Person.
Rund um die Bucht von Roses finden sich zahlreiche, zumeist sehr
gut ausgestattete Campinglätze, die teilweise auch Hütten vermieten.
Weitere Infos erteilt das spanische Fremdenverkehrsamt, Telefon 089/5307460; Internet: www.spain.info oder www.tourspain.de.
D Motorradmiete
In Mieres (westlich von Figueres) vermietet Motorrad-Reise-Veranstalter Christoph del Bondio diverse Enduros (Suzuki DR 400,
BMW F 650 GS sowie R 1150 GS). Die Preise beginnen bei 70 Euro pro Tag inklusive Vollkasko und unbegrenzten Kilometern. Infos und
Buchung unter Telefon 089/74545483; Internet: www.delbondio.de.
D Literatur
Sehr informativ ist das 496 Seiten starke Werk »Katalonien« aus
dem Michael Müller Verlag für 18,90 Euro. Wer weiter durch die Berge ziehen will, dem sei das »Pyrenäen-Handbuch« von Reise Know-How empfohlen. Preis: 19,90 Euro.
Die Marco-Polo-Generalkarte »Costa Brava/Andorra” im Maßstab
von 1:200000 eignet sich hervorragend zur Übersicht. Preis: 8,90 Euro.
Für Geländeabstecher lohnt sich vor Ort ein Gang in den nächsten
Zeitungshandel, dort erhält man die »Mapa comarcal de Catalunya«
im Maßstab von 1:50000.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote