Tourentipp Schwarzwald/Schwäbische Alb (Archivversion) Wo der Spaß beginnt

Die Strecken im Schwarzwald und der Schwäbischen Alb sind eine Klasse für sich – vorausgesetzt, man weiß, welche Ecken man ansteuern muss. Drei Vorschläge für jeweils eine Tagestour im kurvigsten Winkel Deutschlands.

Schlagen Sie spaßhalber eine Schwarzwaldlandkarte auf, setzen irgendwo Ihren Finger aufs Blatt und folgen einer dieser irrwitzigen roten oder (besser!) gelben Kurvenlinien. 30 Sekunden später tritt mit hoher Wahrscheinlichkeit folgender Effekt ein: feuchte Augen, Herzrasen und ein Zucken in der Gashand. Alles völlig normal, denn dieses Symptom ist hinreichend bekannt – genau wie das entsprechende Gegenmittel: Hinfahren! Und zwar sofort! Nach dem durchwachsenen Sommer muss es ja einen sonnigen Herbst geben. Falls doch nicht, dann diese Touren für den nächsten Frühling vormerken. Unbedingt!
Damit bei einer Runde durch den äußersten Südwesten Deutschlands keine Fragen offen bleiben, hat sich MOTORRAD schon mal auf Streckensuche begeben. Das Ergebnis: drei überaus kurvige Tagestouren, die durch den südlichen und mittleren Schwarzwald sowie auf die Schwäbische Alb führen. Ausgangspunkt ist jeweils das gemütliche Todtnau am Fuße des Feldbergs. Die ganze Sache hat nur einen Haken: Wie schön der Schwarzwald ist, ist kein Geheimnis. Die Region ist die meistbesuchte Deutschlands. Entsprechend eng geht es da an Wochenenden auf vielen Strecken und besonders rund um die Epizentren Feldberg, Titisee und Triberg her. Heißt: akute Staugefahr und schlimmstenfalls stundenlanges Schlangestehen für eine Tasse Kaffee. Am besten reist man für ein paar Tage unter der Woche an, dann ist der Spaß rundum perfekt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote