Tschad, Sudan, Eritrea

Der Tschad, weite Teile des Sudan sowie Eritrea gelten derzeit als lebensgefährlich und keinesfalls für Reisende geeignet. Im Sudan drohen die Gefahren vor allem in der westlichen Region Darfur aufgrund bürgerkriegsähnlicher Zustände. Außerdem im Norden, in den Regionen des Weißen Nil und im Sennar-Gebiet. Die Grenze Sudan/Äthiopien ist offen und die Weiterreise nach Ägypten über Wadi Halfa möglich, zum Tschad und nach Eritrea sind die Grenzen geschlossen. Änderungen möglich.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel