Unterwegstip (Archivversion)

Mexiko bietet Motorradfahrern alle Landschaftsformen: schneebedeckte Berge und Vulkane, heiße Wüsten, tropischen Wald, wilde Canyons und kakteengesäumte Staubpisten. Die Entfernungen in dem riesigen Land sollten allerdings nicht unterschätzt und genügend Zeit bei der Streckenplanung veranschlagt werden.

Anreise: Die Einreise mit einem Motorrad nach Mexiko ist völlig problemlos - vorausgesetzt, man kommt mit dem eigenen Fahrzeug: Die Einreise mit einer Mietmaschine ist derzeit nicht möglich (Ausnahme: Baja California). Wer mit seinem eigenen Motorrad durch Mexiko fahren will, sollte sich nach einem Gabelflug in die USA erkundigen (zum Beispiel: Hinflug nach Houston, Texas; Rückflug von Los Angeles). Folgende Unternehmen bieten entsprechende Motorradtransporte an: Big Bike Tours transportiert das Motorrad inklusive Fahrer per Lufthansa ab zirka 4600 Mark hin und zurück. Wer bis zum 28. Februar bucht, erhält einen Preisnachlaß von fünf Prozent. Infos: Geislinger Reisebüro, Riedstraße 1, 72351 Geislingen, Telefon 0 74 33/24 91, Fax 64 21. Das Bielefelder Unternehmen Fly & Bike befördert mit LTU-Jets ein Motorrad ab 3100 Mark in die USA und wieder zurück, zirka 1050 Mark sind zusätzlich für das Fahrerticket fällig. Infos: Fly & Bike Reise GmbH, August-Bebel-Straße 32, 33602 Bielefeld, Telefon 05 21/17 41 05, Fax 13 87 38. Beide Unternehmen haben sich seit Jahren auf Motorrad-Transfers spezialisiert und kümmern sich vor Ort um die Verzollung des Bikes. Die Frankfurter Firma GGG-Gruner Logistik transportiert ein Motorrad ab zirka 1900 Mark in die USA und wieder zurück. Zusätzlich fallen die Kosten für das Ticket für den Fahrer an. Infos: GGG-Gruner Logistik, Tor 26, Geb. 453.4049 / HBK 441, 60549 Frankfurt, Telefon 0 69/69 59 01 28, Fax 69 59 01 29. Alle genannten Preise können je nach Saison und Gewicht variieren.Dokumente: Ein Carnet de Passage wird für Mexiko nicht benötigt. Neben dem Reisepaß braucht man für die Einreise einen internationalen Führerschein, internationalen Kfz-Schein, extra Paßbilder und eine Kreditkarte (Visa oder Mastercard). Der Name des Kreditkartenbesitzers muß mit dem Namen des Halters des Motorrads in den Kfz-Papieren übereinstimmen, daher keine Mietmotorräder. Von jedem Dokument jeweils drei Kopien bereithalten. Für die Grenzformalitäten sind zirka zehn Dollar fällig, die nur (!) per Kreditkarte bezahlt werden können.Reisezeit: Wer nur in das Hochland im Norden Mexikos reist, sollte die Sommermonate wählen. Bis März oder April kann das Thermometer hier tagsüber bis unter Null Grad sinken. Wer weiter in den Süden des riesigen Landes will, sollte wegen der heißen und schwülen Sommermonate lieber im Frühjahr oder Herbst reisen. Bereits im März herrschen an der Pazifikküste Temperaturen bis zu 30 Grad.Unterkunft: An Unterkünften herrscht in Mexiko kein Mangel. Hotels gibt es in jeder größeren Stadt ab zirka 15 Dollar für ein Doppelzimmer. Noch günstiger sind Zimmer in kleinen Pensionen auf dem Land, ab fünf Dollar pro Nacht. Besonders gut ist die Infrastruktur entlang der Pazifikküste, an der man sich auf die Ansprüche amerikanischer Touristen eingestellt hat. Wildes Campen ist in abgelegenen Regionen kein Problem.Finanzen: Mexiko ist ein vergleichsweise günstiges Reiseland. Kreditkarten werden in vielen Geschäften und Hotels akzeptiert. In allen größeren Städten können problemlos US-Dollar und Reiseschecks (nur in US-Währung) getauscht werden.Gesundheit: Besondere Schutzimpfungen sind für Mexiko nicht vorgeschrieben. Wer jedoch einen Abstecher in den tropischen Süden des Landes plant, sollte sich gegen Gelbfieber, Typhus und Hepatitis impfen lassen. Trinkwasser besser nur aus verschlossenen Flaschen oder abgekocht trinken und auf Salate und ungeschältes Obst lieber ganz verzichten.Literatur: Unersätzlich für eine Reise nach Mexiko ist das englischsprachige »Mexico & Central American Handbook« für 42 Mark von Trade & Travel Handbooks. Die Fülle an Infos über Land und Leute, Routen, Hotels und Aktivitäten ist konkurrenzlos. Für einen Trip durch Mexiko eignet sich die Übersichtskarte Mexico, 1:3 000 000, von Bartholomew, für 15,80 Mark im Fachhandel.Zeitaufwanddrei WochenGefahrene Streckezirka 3500 Kilometer

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote