Winterziele (Archivversion) Wohin im Winter

Wer im Winter nicht auf das Motorradvergnügen verzichten will, braucht Phantasie, ein kompetentes Reisebüro und etwas Kleingeld. Wir haben die Kataloge der Reiseveranstalter durchgesehen und so manches Schnäppchen entdeckt.

Sanftes Meeresrauschen, Palmblätter über weißen Stränden, Sonne, Wärme - sagen Sie nicht, Sie hätten keine Phantasien, wenn Sie gerade wieder mal schlotternd und mit Minimalschräglage über Laub und Lehmspuren herbstlicher Traktormanöver auf Ihrer tollen Hausstrecke geschlichen sind? Es gibt Jahreszeiten, die einem das schönste Hobby verleiden. Entweder muß jetzt zur Briefmarkensammlung übergewechselt oder das Motorradfahren mit ein wenig geographischer Fernsicht geplant werden. Denn Winter kann auch Zweiradfreaks Spaß machen, wirklich. Sie haben eine Woche Zeit, sagen Sie? Okay, dann sehen wir uns mal um. Hartgesottene und finanziell gutgestellte Naturen müssen gar nicht weit fahren. Wer ein Gespann besitzt oder seinen Fuhrpark darum erweitern kann (Anschaffungskosten runde 25 000 Mark für ein brauchbares Gefährt) besorgt sich Heizgriffe und superwarme Klamotten und fährt bei stabiler Hochdruckwetterlage durch die Alpen. Deren volle Winterpracht muß und sollte nämlich nicht nur Skihaserln vorbehalten bleiben und ist per Dreirad relativ sorglos erlebbar. Bikern, die es lieber etwas wärmer hätten, sei ein Ausflug nach Südfrankreich und Spanien empfohlen. Mitunter schon ab Avignon, spätestens aber ab Barcelona verwöhnen angenehme Temperaturen und perfekte Straßenverhältnisse - vor allem für Besitzer von Sportmotorrädern ein ideales Terrain. Die Anreise - von Stuttgart 800 bis 1300 Kilometer - ist in milden Wintern mitunter sogar per Achse möglich, sonst sind Transporter oder Anhänger anzuraten. Im östlichen Mittelmeerraum sind dagegen die Temperaturen deutlich niedriger die Straßen schlechter, und die Anreise ist aufwendiger. Endurofreaks müssen von Frankreich oder Spanien nur noch per übers Mittelmeer und finden dann in Libyen oder Marokko einmalige Pisten. Aber Vorsicht: Nachts und in den Regionen des Atlas ist es auch dort bitterkalt. Wer´s einfacher will, sollte die Angebote der Reisebüros ins Auge fassen. In fast allen südeuropäischen Urlaubs- und Badeorten gibt es auch Mietmotorräder. Die meist angebotenen 125er reichen für die Erkundung der Umgebung durchaus. Während die Mittelmeerinseln im Winter nicht gerade mit milden Lüftchen verwöhnen, sind Madeira und die tief auf afrikanischen Breitengraden liegenden Kanaren eigentlich prädestiniert für motorradambitionierte Winterflüchtlinge. Mit sommerlichen Temperaturen, über 3000 Meter hohen Bergen, winzigen Sträßen, preiswerten und unkomplizierte Anreisemöglichkeiten sowie einem guten Angebot an Mietmotorrädern sind sie ein echter Tip. Flug, Unterkunft und eine Woche Motorradspaß muß nicht mehr als 1500 Mark kosten. Etwas tiefer in die Tasche greifen heißt es bei Motorradgenüssen in der Karibik und in Mittelamerika, die ebenfalls zu den Schnäppchen auf dem Wintermarkt zählen. Bereits zwischen 2500 und 3000 Mark für Flug, Unterkunft und eine Woche Motorradmiete geht hier das Abenteuer los. Dominikanische Republik, Jamaica, Honduras, Mexiko und Costa Rica sind derzeit die Ziele mit Möglichkeiten für Biker - entweder organisiert oder individuell.Weitaus aufwendiger und daher weniger für einen Kurztrip geeignet sind alle Zielgebiete auf der Südhalbkugel der Erde: Australien und Neuseeland, Südamerika und das südliche Afrika. Schon allein die meist teuren Flüge vereitlen hier Billigangebote. Während in Down under und dem südlichen Afrika sowohl organisierte Reisen wie auch Indivdualtouren auf Mietmotorrädern möglich sind, bleibt in Südamerika nur die Alternative zwischen Gruppenreise und der Überführung des eigenen Motorrades dorthin. Unkomplizierte und preiswerte Wege nach Asien eröffnet Enduro Fun: 16 Tage Motorrad-Pauschalreise für 2450 Mark.Also, wenn Ihnen nun zum x-ten Male das Vorderrad auf Laub und Rübenlehm weggegangen ist und Hände und Füße nur nach stundenlangen Badewannensitzungen wieder ins Leben erwachten, dann denken sie daran, daß auch die Vorweihnachtszeit mehr bieten kann als Adventskranz und Plätzchen. Versprochen. .

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote