Abschleuderverhalten (Archivversion)

Jedem Spray wurde sein »eigenes« Kettenkit zugeteilt. Die neuen Ketten wurden im Ultraschallbad entfettet, gewogen, mit vier Strichen (immer von derselben Person bei IFT) nach Vorschrift eingesprüht, gewogen und anschließend montiert. Nach dem Testzyklus (zwei Minuten mit 1000/min, zwei Minuten mit 2000/min und 30 Minuten mit 3000/min - alles ohne Last) wurde die Kette erneut gewogen: Aus diesen drei Gewichtswerten ließ sich die abgeschleuderte Menge in Prozent berechnen. Dieses Verfahren wurde einmal ohne und einmal mit 30 Minuten Ablüftzeit durchgeführt. So konnten sich die Ketten mit »ihrem« Schmiermittel einlaufen, für die Wertung zählte nur der Lauf mit Ablüftzeit.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote