Anhänger (Archivversion)

Sofern das eigene Auto über eine Anhängerkupplung verfügt, gehören Anhänger zu den preisgünstigsten und leicht zu handhabenden Transportmitteln für Motorräder. Einfache, ungebremste Anhänger sind bereits für weniger als 2000 Mark erhältlich. Im wesentlichen unterscheidet man dabei vier Varianten. Neben den Hoch- und Tiefladern mit festen Schienen oder Plattform gibt es noch zerlegbare und faltbare Trailer. Letztere sind besonders in Ballungsräumen ganz praktisch, da sie auf kleinem Raum in der Garage oder im Keller gelagert werden können und keine zusätzliche Parkfläche benötigen. Den größten Nachteil, die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h, haben jedoch alle Hänger gemeinsam. Zwar erlaubt eine Ausnahmeregelung seit Ende letzten Jahres für bestimmte Kfz-Gespanne auch Tempo 100, dies aber ausschließlich auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen. Dabei gelten folgende Voraussetzungen: Das zulässige Gesamtgewicht des Pkw darf 3,5 Tonnen nicht überschreiten, außerdem muß das Zugfahrzeug mit ABS ausgestattet sein. Die Reifen des Anhängers dürfen nicht älter als sechs Jahre sein, müssen mindestens für 120 km/h zugelassen sein und dürfen keinen Zuschlag zum Lastindex erhalten haben. Des weiteren darf das zulässige Gesamtgewicht eines ungebremsten Anhängers maximal 30 Prozent vom Leergewicht des Zugfahrzeugs betragen. Mit einer Bescheinigung des TÜV bestätigt die Straßenverkehrsbehörde dann die Zulassung auf Tempo 100 für das betreffende Gepann. Außerdem muß jeweils eine entsprechende Plakette an Pkw und Anhänger angebracht werden. Dies bedeutet, daß bei Miet-Hängern keine Ausnahmeregel greift und daher nicht schneller als 80 km/h gefahren werden darf! Mit dem Multi-Falt-Trailer von mft läßt sich die Geschwindigkeitsbeschränkung wenigstens unbeladen elegant umgehen: Zusammengeklappt ruht der Trailer wie ein Fahrradträger auf der Kupplungskugel, ohne die Straße zu berühren. Die meisten der leichten Motorrad-Trailer stellen an die Zugfahrzeuge keine großen Anforderungen; lediglich die jeweils zulässige Anhänge- und Achslast im Fahrzeugschein des Pkw darf nicht überschritten werden. Beim Kauf eines Motorrad-Transportanhängers sollte darauf geachtet werden, daß dieser sowohl an der Kupplung des PKW gegen Diebstahl gesichert werden kann als auch das Motorrad auf dem Trailer selbst. Außerdem sollte der Hänger mittels Zusatzausrüstung für universelle Transportaufgaben umgebaut werden können. Letztlich erleichtern Räder und Reifen in gängigen Größen bei einer Panne den Ersatz und sind obendrein billiger zu haben als Sonderformate.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote