Auf der Graumeile

Ich habe mir eine gebrauchte Suzuki 1200 Bandit, Baujahr 2000, gekauft. Die Maschine ist offenbar ein Importmodell oder eine »Graue«, denn sie hat einen Tacho, der die Geschwindigkeit in Meilen/h anzeigt und auch Meilen zählt. Meine Frage, die mir auch die Suzuki-Fachwerkstatt nicht beantworten konnte: Ist es erlaubt, den Tacho einfach gegen ein Modell auszutauschen, das die Geschwindigkeit in km/h anzeigt?
Peter Ludwig, Dekra Technologie Center, www.dekra.com
Alle in Deutschland zugelassenen Kraftfahrzeuge, auch Krafträder, müssen mit einem Geschwindigkeitsmesser ausgerüstet sein, der die Geschwindigkeit in km/h anzeigt. Ein Importfahrzeug mit einem Meilentacho ist immer auf eine Anzeige in km/h umzurüsten. Dabei kann entweder der vorhandene Tacho modifiziert werden, indem die Skala mit einer km/h-Angabe neu oder zusätzlich gekennzeichnet wird. Oder das Gerät wird komplett ausgetauscht. Der Umbau sollte durch eine Fachwerkstatt erfolgen, kann bei einfachen Systemen aber auch selbst vorgenommen werden. Ob der Geschwindigkeitsmesser nun den gesetzlichen Vorschriften entspricht, würde bei der Begutachtung zur Betriebserlaubnis für das Importfahrzeug (§ 21 StVZO) durch den Sachverständigen festgestellt. Es gibt exakte Anforderungen in Hinblick auf Genauigkeit, Skalierung und Beleuchtung der Anzeige. Nicht vorgeschrieben ist jedoch ein Wegstreckenzähler. Ist dieser aber vorhanden, darf die Abweichung nach oben oder unten maximal vier Prozent betragen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel