Ausprobiert: Lenker Der Carbon-Superbike-Lenker von K-Maxx

PS testete den neuen Carbon-Superbike-Lenker von K-Maxx.

Foto: K-Maxx

Die Recklinghausener Firma K-Maxx führt mit dem "Carbon" ab sofort einen kohlefaserummantelten Superbike-Lenker im Programm. Mit einem Durchmesser von mittig 28,6 und außen 22,2 Millimeter eignet sich das ohne Klemmböcke 189 Euro teure Zubehörteil laut Hersteller in erster Linie für europäische Bikes, deren Serienlenker über dieselben Durchmesser verfügen. Für Varadero-, V-Strom- und Ténéré-Piloten gibt es von K-Maxx ebenfalls ein neues Lenkermodell, den 89,90 Euro teuren "Enduro".

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote