Ausprobiert - Mini-Digitalradio Albrecht DR 72 Radio für Motorradfahrer

DAB+ und UKW sowie eine Bluetooth-Koppelmöglichkeit – das Mini-Digitalradio Albrecht DR 72 wiegt nur 35 Gramm und spielt aktuelle Nachrichten und Musik in den Helm. Wie gut ist das Radio für Motorradfahrer?

Foto: mps
Das Zubehör-Set für den Helm.
Das Zubehör-Set für den Helm.

Langweilige Autofahrten bekämpft man am besten mit Radio: Nachrichten, Magazine, Musikmix, Staumeldungen. Vielleicht etwas altmodisch im Zeitalter von Playlists und Podcasts, aber es wirkt, und öde Autobahnkilometer fliegen nur so dahin. Schade, dass das getestete Digitalradio-Motorradset Albrecht DR 72 (119,90 Euro; www.alan-electronics.de) diese Leistung nur bedingt erbringt. Denn schon ab Tempo 100 sind – zumindest auf einer Funduro mit Halbschalenverkleidung – Wortbeiträge kaum zu verstehen, und selbst musikalischer Partystampf verkommt zu einem akustisch unappetitlichen Brei.

Auf einer Tourenmaschine mit hoher Scheibe lässt sich mittels mitgeliefertem, leicht zu montierendem Helm-Headset (siehe Foto) das eingespielte Entertainment bei Landstraßenfahrten immerhin gut verfolgen. Die winzigen Knöpfe am 58 x 34 x 10 mm kleinen Gerät sind jedoch fummelig zu bedienen, und das (nicht wasserdichte) Billigplastikgehäuse verkratzt schnell. Nun zum Guten: Der digitale DAB+-Sound kommt deutlich fetter und satter rüber als herkömmliche UKW-Sender. Im Stadtverkehr top! Daher: das Digitalradio-Motorradset Albrecht DR 72 ist empfehlenswert für urbane Motorradpendler.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote