Ausprobiert: Zubehör-Schalldämpfer für Suzuki GSF 1200 (Archivversion) Topf-Frisur

Verhelfen legale Nachrüst-Töpfe mit EG-BE der aktuellen Suzuki GSF 1200 Bandit zu ähnlich spektakulärer Mehrleistung wie beim Vorgänger-Modell?

Das Erstaunen der Tester war groß, als im Rahmen eines Zubehör-Schalldämpfertests in MOTORRAD 22/1998 alle 16 Kandidaten der Suzuki Bandit 1200 (Typ GV75A) zu deutlich mehr Leistung und Drehmoment verhalfen. Klar, dass die Redaktion das seit Anfang 2001 angebotene Nachfolgemodell (Typ WVA9) ebenfalls auf den Prüfstand stellt und vier Schalldämpfer mit EG-BE ausprobiert.Wie ihre Vorgängerin steht auch die aktuelle 1200er mit gemessenen 112 PS sehr gut im Futter. Doch im Gegensatz zu den teilweise dramatisch verbesserten Leistungs- und Drehmomentwerten des 1998er-Modells vermochten die vier Nachrüst-Töpfe der aktuellen Test-Bandit lediglich ein leichtes Leistungsplus zwischen zwei (Sebring) und vier PS (Akrapovic, BOS und Nikko) sowie geringfügig mehr Drehmoment zu entlocken. Ursache sind die tief greifenden Modifikationen am fein verrippten Triebwerk. Geänderte Vergaser, zahmere Nockenwellen, neu programmierte Zündkennfelder sowie das Sekundärluftsystem haben dazu geführt, dass die große Bandit nicht mehr – wie beim alten Modell – über den Auspuff auf die im Schein angegebene Leistung von nominell 98 PS gedrosselt werden muss. Deshalb können durchsatzfreudigere Schalldämpfer keine großen Leistungswunder mehr vollbringen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote