Bewertung

In das MOTORRAD-Gesamturteil fließt zu 25 Prozent das Preis-Leistungs-Verhältnis ein. Dieses ergibt sich aus dem Gesamteindruck (beispielsweise Wertigkeit und Lieferumfang) des betreffenden Zelts in Abhängigkeit zum Preis.Die zu 75 Prozent ausschlaggebende Praxiswertung setzt sich aus folgenden Einzelkriterien zusammen. Auf-/Abbau (10 Prozent): Bewertet wurde die Zeit, Schwierigkeitsgrad sowie der Aufbau von einer Person.Verarbeitung (10 Prozent): Wie sauber sind die Tapes geklebt und die Nähte geführt (Nahtlöcher, herausstehende Fäden, Lochabstand et cetera). Komfort (5 Prozent): Hierzu zählen sinnvolle Ausstattung und Bedienung.Stand/Schnitt (10 Prozent): Wie faltig steht das korrekt aufgebaute Zelt, und wie sauber ist es geschnitten? Platzangebot (10 Prozent): Die Fläche des Innenzelts wird mit 60 Prozent gewichtet, die der Apsis mit 40 Prozent. Bei schrägen Wänden gibt’s Punktabzug.Raumgefühl (5 Prozent): Ein subjektiver Wert, in dem der Größeneindruck des Innenzelts unabhängig von seinen Maßen beurteilt wird (Steilheit und Höhe aller Wände, Kopffreiheit, Helligkeit und Farbe).Gewicht (15 Prozent): Bewertet wird nur das Minimalgewicht (mit den zum Aufstellen minimal benötigen Heringen) ohne Zubehör. Das Maximalgewicht (siehe Datenkästen) schließt sämtliche einsetzbaren Heringe mit ein. Sturmstabilität (15 Prozent): Wie gut steht das komplett abgespannte und mit allen mitgelieferten Heringen gesicherte Zelt hinter der Windmaschine bei Windgeschwindigkeiten von zirka 90 km/h? Wie laut ist es dabei im Innenzelt? Weiterreißfestigkeit (10 Prozent): Sie wurde mit einem geeichten Zugkraft-Messgerät für jedes Zelt ermittelt. Wassersäule Boden (10 Prozent): Dieser Laborwert wird in Millimetern angegeben und mit dem so genannten »Suter«-Test ermittelt. Je höher der Wert, desto dichter ist der Boden – besonders bei hoher Beanspruchung über längere Zeit.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote