Bio-Enzym-Kraftstoffzusatz (Ausprobiert) (Archivversion) KraftstoffVerbrauch

Weniger Spritkonsum spart bares Geld.

Aus den Ergebnissen der Emissionsmessungen lässt sich mit Hilfe
mathematischer Formeln exakt der Kraftstoffverbrauch des Motorrads während des absolvierten Euro-3-Zyklus berechnen, der aus einem
knapp 20-minütigen innerstädtischen Anteil und einem rund sechs-
minütigen Überland-Anteil besteht. Die ermittelten Verbrauchswerte für den Überland-Anteil sind ohne und mit Zusatz völlig identisch. Bei den innerstädtischen Verbrauchswerten offenbarte das Rechenprogramm
hingegen eine kleine Benzinersparnis zugunsten des mit Eucozym
getesteten Fahrzeugs. Ein Umstand, den die Dekra-Experten mit Staunen zur Kenntnis nahmen, auch wenn die Differenz relativ gering ausfällt. Beim Gesamtverbrauch wird der Unterschied noch etwas kleiner, da
dabei ja der unveränderte Verbrauch über Land mit einfließt.
Für den etwas geringeren innerstädtischen Verbrauch könnte laut den
Experten das geringfügig bessere Kaltstartverhalten mit Enzymzugabe verantwortlich zeichnen. Möglicherweise verbrennt der Motor den
behandelten Sprit einen Tick besser, was die Verbrennungstemperatur
minimal erhöht. Das wiederum würde auch die leicht erhöhten NOx-Werte beim Abgasverhalten erklären. Ob es sich aber
tatsächlich so verhält, konnten die Dekra-Ingenieure auf die Schnelle nicht klären.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel