Do it yourself

Etwas mehr als eine Stunde benötigt ein handwerklich durchschnittlich Begabter für die Sitzbankerneuerung. Den Originalen nachempfundene Bezüge von Kahedo (www.kahedo.de) verkauft der in Sachen Nachrüst-Sitzbänke größte Anbieter Götz (Telefon 07476/933150; www.goetz-motorsport.de) ab 21 Euro – passend für über 120 Fahrzeugmodelle. Für rund 50 verschiedene Motor-räder gibt’s Schaumstoffkerne in Originalform für 46 Euro. Zum Vergleich: Eine Sitzbank für eine Yamaha XT 600 schlägt beim Händler mit 226,59 Euro zu Buche, allein der Bezug kostet 131,95 Euro. Wer eine individuelle Lösung bevorzugt oder für wen kein passendes Angebot im Sortiment ist, der kann auf einen Universalschaumkern (28 Euro) und -bezug (ab 21 Euro) zurückgreifen. Den Originalbezug flach auf den rechteckigen Universalsitzbezug legen und diesen dann mit einigen Zentimetern Sicherheits-Zugabe zuschneiden. Um einen Universalschaum passgenau zu formen (am besten mit einem elektrischen Küchenmesser), sind große Geschicklichkeit und viel Zeit mitzubringen. Deshalb Empfehlung für Laien: Diese Arbeit einem Profi-Sattler überlassen. Das ist zwar teurer, schont aber die Nerven.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote