Gegen den Abschwung (Archivversion) Analyse

Drücken, messen, fühlen: Wo muss am Hinterrad Hand angelegt werden?

Hecklastenträger
Bei Zuladung (Sozius, Gepäck) lastet hinten mehr Gewicht als vorne. Kritisch wird es, wenn das Federbein beim Überfahren harter Absätze durchschlägt. Wenn Erhöhung der Vorspannung oder Verstellung der Druckstufendämpfung in Richtung »hart« nichts mehr bringen, muss eine härtere Feder eingebaut werden.

Stossverkehr
Stöße werden ins Heck eingeleitet, das Hinterrad neigt zum Springen? Entweder ist die Druckstufendämpfung zu hoch oder die Gelenke und Lagerstellen an Federbein und Hebelei müssen dringend gereinigt und geschmiert werden.

Im schwingerclub
Unruhe in Kurven und bei Bodenwellen, das Heck federt zu schnell aus? Dann ist die Zugstufe zu weich eingestellt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote