11 Bilder
Damit auch ein jeder gut gepolstert sitzen kann, muss genau darauf geachtet werden, wie die Sitzbank produziert wird. Hier sehen sie auf was es bei der Produktion ankommt.

Grundlagen: Sitzbänke So entstehen Sitzbänke

Ein Motorrad ohne Sitzbank? Unvorstellbar. Oder wollen Sie im Stehen fahren? Wie die so wichtigen Polster entstehen, zeigt uns die Firma Fehrer.

Wer sein Motorrad oder seinen Roller nicht nur bis zum Bäcker und zurück bewegt, sondern öfter mal längere Touren unternimmt, weiß eine komfortable Sitzbank zu schätzen. Wobei Komfort nicht unbedingt weich oder kuschelig bedeuten muss. Straff gepolsterte Sitzmöbel taugen oft besser für Langstreckeneinsatz als extrem softe Exemplare. Besonders hochwertige Bänke bestehen gleich aus mehreren Lagen unterschiedlich harter Schaumstoffe, die auf einem stabilen Unterbau sitzen und von einem strapazierfähigen, passgenauen Bezug eingehüllt werden. Darauf sitzt es sich auch nach vielen Kilometern noch beschwerdefrei. 2Räder ließ sich von der Firma Fehrer aus Kitzingen bei Würzburg zeigen, wie Qualitäts-Sitzbänke entstehen, die ein ganzes Motorradleben überstehen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote