Gürteltaschen von Scott (Ausprobiert) (Archivversion) Scott-Gürteltaschen

l Scott-Gürteltaschen
Lederkombis gelten noch immer als die sicherste Motorradbekleidung, doch haben sie im Vergleich zu Textilanzügen beispielsweise den Nachteil, dass
sie kaum Taschen zum Unterbringen von Kleinkram wie Schlüsselbund, Portemonnaie, Handy, mp3-Player, Taschentücher und ähnliches besitzen. Wer nicht gleich mit einem fetten und oft störenden Rucksack auf die Tagestour gehen möchte, für den empfehlen sich Gürteltaschen. Beispielsweise
die Race Day für 33,90 Euro (im Foto unten) oder die einen Euro teurere Pit Lane, beide von Scott. MOTORRAD
hat Taschen ausprobiert und war
von ihrem guten, druckstellenfreien
Sitz beim Fahren angetan. Weniger
dagegen von den leicht hakigen Reißverschlüssen. Platz ist in der vier
Liter fassenden Pit Lane, die Handy- und Fotoaußentasche sowie zahlreiche
Befestigungsösen besitzt, reichlich
vorhanden – sogar für eine kleine
Regenkombi. Doch auch die halb so große Race Day reicht für Tagestouren locker aus und überzeugt vor allem durch eine gute Fächeraufteilung.
Beide Taschen sind außerdem sauber verarbeitet, was ihnen die gleiche
Bewertung beschert.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote