Held Task/Coach

Held hält variabel
Preis 89,95 €

+ Große Modellvielfalt mit zig Variationsmöglichkeiten. Allen gemein sind hochwertige und sauber verarbeitete Materialien und gute Ausstattung

- Beim Task ist der Zugang zum Kartenfach schmal und eng. Das Modell Coach hat bis auf ein extra Handy-Fach keine nennenswerte Ausstattung

Neben Harro zählt auch Held zu den Urgesteinen der Motorrad-Zubehör-Szene. Im Unterschied zu den Schwarzwäldern ist Held jedoch mit seiner Tankrucksacklinie Vario voll am Puls der Zeit. Gleich vier Grundplatten, zwei davon mit Magneten, sorgen für größtmögliche Flexibilität und Anwendungsbreite. Wobei sich die Platte mit der geringeren Magnet-Anzahl leichter befestigen und ausrichten lässt. Dafür bietet die große Platte bei zügigerer Fahrweise oder auf der Autobahn höhere Haftreserven. Wem einmal beim Autobahnbolzen der Rucksack gegen den Helm klatschte, weil die Laschen Unterluft bekommen haben, weiß, dass der mitgelieferte Sicherungsriemen, der um den Lenkkopf geschlungen wird, keine übertriebene Vorsichtsmaßnahme ist. Der tiefere Sinn der Grundplatte mit quer angebrachten Riemen erschließt sich erst dann, wenn man auf die Idee kommt, den Rucksack zum Beispiel aus Gründen besserer Übersichtlichkeit oder Aerodynamik auf dem Soziusplatz unterzubringen. Grund-platten mit Magneten sind heute eigentlich Standard, und damit die Besitzer von Motorrädern mit Kunststofftanks auch mitspielen können, hat Held die gute alte Riemenplatte mit dem breiten Klettverschluss am hinteren Ende nach wie vor im Programm. Diese Grundplatten sind wie bei den meisten anderen Anbietern auch auf der Unterseite mit einer kratzfreien Antirutschbeschichtung versehen. Wer seine Tanklackierung über längere Zeit frisch halten will, tut gut daran, stets ein weiches und vor allem sauberes Tuch dazwischen zu legen. Letztlich sind alle Platten mit insgesamt acht sich mehr oder weniger stark unterscheidenden Aufsätzen zu kombinieren, von denen hier zwei exemplarisch vorgestellt werden. Das Modell Coach geht als klassischer Stadtrucksack durch, es hat nur ein großes Fach, das durch eine Dehnfalte nochmals vergrößert werden kann. Im Kartenfach ist eine Ablage fürs Handy integriert, auf dass auch unterwegs kein Anruf verloren gehe. Die Verarbeitung ist ohne Tadel, der Kompass auf der außenliegenden Sonnenbrillentasche nett, aber wirkungslos. Das Modell Task ist eine Nummer größer und ansatzweise aerodynamisch gestylt. Das zum Fahrer hin geneigte, große Kartenfach kann je nach Motorrad und Fahrergröße von Vor- oder Nachteil sein, was die Ablesbarkeit angeht. Hier heißt es ausprobieren. Dank integrierter breiter Gurte kann der Task auch bei längeren Ausflügen ohne Bike auf dem Rücken getragen werden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel