Kette oder Riemen?

Im Vergleich zur Kette ist der Wartungsaufwand bei einem Endantrieb via Zahnriemen verschwindend gering. Dazu ist der Riemen im Regelfall deutlich haltbarer, ein Austausch erfolgt etwa alle 40000 Kilometer. In dieser Spanne hat man meist zwei Kettensätze verschlissen. Ein neuer Riemen kostet rund 300 Euro und damit deutlich mehr als ein Marken-Kettenkit (180 Euro). Oft ist auch ein Wechsel der hinteren Zahnscheibe (280 Euro) fällig. Am Übersetzungsverhältnis ändert sich bei der Bandit durch die Umrüstung nichts. Und die ersten Kilometer förderten auch keine gravierenden Unterschiede im Fahrverhalten zutage. Wie sich der Riemenantrieb auf Dauer verhält, werden die verbleibenden 30000 Kilometer des Langstreckentests klären.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel