Kettenpflege (Archivversion)

Garanten für eine lange Lebensdauer von Motorradketten sind regelmäßige Pflege und Wartung. Falsch eingestellte Kettenspannung – egal, ob zu straff oder zu locker – führt zwangsläufig zu erhöhtem Verschleiß und ist gefährlich. Zu lockere Ketten können vom Kettenrad springen, zu straffe beschädigen nicht nur das Getriebeausgangslager, sondern können durch die extremen Belastungen, vor allem beim Einfedern, sogar reißen. Eine regelmäßige Kontrolle des Kettendurchhangs nach den Angaben des Handbuchs ist deshalb unabdingbar. Unbedingt auch darauf achten, dass die Hinterachse nicht schief in der Schwinge steckt. Sonst müsste die Kette quasi einen Bogen beschreiben, was den Verschleiß extrem beschleunigt. Darum unbedingt die Skalen der Spannvorrichtungen in den Schwingenenden aneinander angleichen.
Zu den wenig beliebten, aber durchaus sehr sinnvollen Wartungsmaßnahmen gehört das Reinigen, um die Dichtringe vor Beschädigungen zu schützen, was schließlich zum Verlust der Dauerfettfüllungen führen kann. Zur Anwendung: Das im Fachhandel für ein handvoll Euro erhältliche Kettenreinigungsmittel auftragen, mit Pinsel oder Bürste nacharbeiten und anschließend abwischen beziehungsweise abspritzen. Keinesfalls mit einem Dampfstrahler draufhalten. Der würde die lebensnotwendigen Fettfüllungen ausspülen.
Das Aufbringen von Kettenspray sollte alle paar hundert Kilometer erfolgen. Bei trockenen Bedingungen kann das Intervall auch mal 1000 Kilometer betragen. Spätestens, wenn die Kette trocken ist (Fingertest) gehört frisches Schmiermittel drauf. Beim Einsprühen der Kette gilt: innen reichlich, außen mäßig. Außerdem lieber häufiger und sparsam auftragen als selten und dick.
Wer lange mit seinem Kettensatz unterwegs sein will, kommt um einen automatischen Kettenöler (ab etwa 130 Euro) nicht herum, durch den die Kette permanent geschmiert wird. Praxiserfahrungen zeigen, dass so die Haltbarkeit einer Kette gegenüber herkömmlicher Pflege locker verdoppelt werden kann. Bekannte Anbieter finden sich im Internet unter folgenden Adressen: www.cls200.de, www.pro-oiler.com, www.scottoiler.de.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote