Korrosionsschutz/Abspülverhalten (Archivversion)

Jeweils drei Stahlstäbe wurden mit Aceton entfettet, satt rundherum mit jeweils demselben Spray eingesprüht und zwei Stunden »abgehangen«. Anschließend erfolgte eine 48stündige Spülung in frischer, fünfprozentiger Natriumchlorid-Lösung - denn Salz beschleunigt die Rostbildung. Ein Magnetrührer sorgte durch die in den Bechern rotierenden Rührstäbchen für eine ständige Umströmung der Teststäbe und Umwälzung der Lösung.Nach Ablauf der zwei Tage wurden die Stäbe entnommen, wieder entfettet, fotografiert und schließlich der Korrosionsgrad bewertet - gleichzeitig ein Maß sowohl für den Rostschutz als auch für die Abspülresistenz des Schmiermittels bei Regenfahrten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote