Kurbel-Ständer (Archivversion)

Freunde und Helfer, egal ob in Grün oder welcher Farbe auch immer, sind oft nicht zur Stelle, wenn sie gebraucht werden. Und da nicht jeder Lust auf einarmiges Bikeballett verspürt, hat Polo sich den Kurbelständer ausgedacht. Die beiden Arme sind mittels Knarre und Gewindespindel stufenlos höhenverstellbar. Die Bedienung ist leicht: Motorrad auf den Seitenständer stellen, beide Arme ­an den Buchsen der Schwinge ansetzen und hochkurbeln.

Plus
Einfache Bedienung ohne Kraftaufwand, leichtes Ansetzen, sicherer Stand. Dank der vier Rollen des Ständers bleibt das Bike rangierbar

Minus
Das Rauf- und Runterkurbeln mittels Knarre ist sehr zeitraubend. Als Kippständer ungeeignet und auch nicht gedacht (Geometrie). Nicht ganz billig

Fazit
Der R-Max ist nicht für die Profi-Werkstatt gedacht. Für den vorsichtigen Gelegenheitsschrauber oder als Rangierhilfe gut geeignet

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote