Lenkerumbau für BMW-Roadster (Archivversion) Himmlische Lenkung

Hoch oder tief, breit oder schmal: MOTORRAD probierte drei Lenkerumbauten für BMW-Roadster R 850 R und R 1100 R aus.

Der Mensch denkt, und Gott lenkt - denkste: Auch der Mensch will manchmal lenken. Das funktioniert zwar auch mit den hohen Aluguß-Armen montierten Stahl-Stummeln der neuen BMW-Roadster - aber mancher Roadster-Fahrer bevorzugt doch den klassischen, niedrigen Rohrlenker.Die Rohrlenker-Gabelbrücke der R 1100 GS würde passen - doch fehlt ihr die Halterung für die Roadster-Instrumente. Deshalb muß man eine Adapterplatte auf die Roadster-Gabelbrücke schrauben, die den Rohrlenker in aufgeschraubten Böcken aufnimmt, oder die Serien-Gabelbrücke gegen eine speziell angefertigte tauschen, zum Beispiel von der Krefelder Firma RaiRoTec, an deren Gabelbrücke die Instrumenten-Befestigung in einen horizontalen Schlitz geschoben und durch die Lenkerverschraubung gehalten wird (Bild 3). Die Brücke aus hochfester Alu-Legierung ist CNC-gefräst und nicht eloxiert - auf Wunsch möglich - und wird für 499 Mark von RaiRoTec und von BMW-Fallert in Achern vertrieben. Dazu kommen allerdings noch einmal etwa 450 Mark für das Umpressen des Steuerkopflagers und der Kippentkopplung der Telelever-Gabel. Fallert und RaiRoTec bieten einen lackierten Alu-Lenker für 89 Mark an (Bild 3) oder den stählernen Lenker der R 100 R Mystic für 110 Mark. Dieser wird für die Montage von Heizgriffen an den BMW-Roadstern benötigt. Die anfangs mitgelieferten Lenker-Böcke mit 25 Millimetern Montagehöhe zwangen dazu, den Lenker sehr hoch zu drehen, um ihn bei vollem Lenkanschlag vom Tank frei zu halten (Bild 1). Mit 40-Millimeter-Böcken konnte der Alu-Lenker jedoch in die ergonomisch richtige Position gedreht werden (Bild 2). Günstiger zu bekommen sind die Adapter-Halteplatten vom Dortmunder BMW-Spezialisten WÜDO sowie von MFW in March-Holzhausen - im MOTACC-Vertrieb - auch, weil hier die Montagekosten entfallen. Zirka 120 Mark zusätzlich für die Abnahme und Eintragung sowie die Kosten für den Rohrlenker fallen jedoch bei allen Systemen an. Der gut verarbeitete MFW-Adapter für 340 Mark zeichnet sich neben der Eloxierung - für 23 Mark Aufpreis auch farbig - durch die eleganten Alu-Kappen aus, die die Lenker-Böcke abdecken. Montiert wird der Lenker der R 100 R-Mystic. Ohne Griffheizung kann auch der Aluminium-Superbike-Lenker aus dem MOTACC-Programm für 79 Mark verwendet werden. Die MFW-Adapterplatte sorgt mit dem niedrigen Mystic-Lenker für eine angenehme, schmalere und gestrecktere Armhaltung als mit dem Serienlenker. Die WÜDO-Adapterplatte und Halteböcke wirken für 349,90 Mark dagegen etwas von Block abgesägt. Die eloxierte Halterung nimmt ebenfalls den BMW-Mystic-Lenker auf - oder den ausprobierten »Pro-Taper« Aluminium-Lenker mit verstärktem Mittelteil. Für Moto Crosser geschneidert, deren Sitzpolster bis knapp hinter den Lenkkopf reicht, ist er auf der »bürgerlichen« R 1100 R deutlich zu breit und viel zu wenig nach hinten gekröpft. Der martialischen Erscheinung steht eine verkrampft breitarmige Sitzhaltung gegenüber.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote