LenkungsDämpfer

Foto: Künstle
Die FZ1 keilt bei starker Beschleunigung und/oder hohem Tempo auf welligen Straßen mit dem Lenker. Eine gewisse Nervosität der Lenkung bleibt auf solchen Pisten stets spürbar. Erste Wahl bei der Bekämpfung dieses Phänomens ist ein Lenkungsdämpfer. Er sollte bei langsamen Lenkbewegungen, beim Wenden oder in engen Kurven, möglichst leichtgängig sein und bei rabiaten Bewegungen satt dämpfen.

Die Wahl fiel auf ein Modell von Wilbers, das mitsamt Anbausatz für die FZ1 249 Euro kostet. Bei der Positionierung der Halteschelle verlangt der Dämpfer viel Sorgfalt, damit er stets freigängig bleibt und der Dämpferweg nicht überreizt wird. Keinesfalls sollte er als Lenkanschlag missbraucht werden.

In der leichtesten Einstellung ist der Dämpfer bei langsamer Fahrt fast nicht zu spüren, doch selbst wer zehn bis zwölf von 23 Klicks zudreht, kann nach kurzer Gewöhnungszeit noch ganz normal um eine Verkehrsinsel zirkeln. Die Dämpfungswirkung würde dann für eine flotte Nordschleifenrunde reichen

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote