Luftpumpen (Ausprobiert) (Archivversion) Alternativen zu Luftpumpen

Wer sich die lästige Pumparbeit ersparen will, kann auf elektrisch betriebene Kompressoren oder Akku-Pumpen zurückgreifen. Mit diesen Geräten kann man auch Luftmatratzen, Gummiboote oder Fußbälle aufblasen, da entsprechende Ventilaufsätze bei allen Kandidaten im Lieferumfang enthalten sind. Im Vergleich zu den Standpumpen zeigte sich jedoch, dass die beiden Zwölf-Volt-Kompressoren von Touratech und M+S den Standpumpen keinesfalls überlegen sind. Speziell der preisgünstige M+S- Kompressor erwies sich als recht schwach auf der Brust und musste sich mit einer Pumpleistung von 0,45 Bar pro Minute sogar einigen Handpumpen geschlagen geben.Demgegenüber überzeugen die beiden Akku-Pumpen Airman Classic (bei Polo oder Louis) und PAG von Bosch mit ordentlichen und ausdauernden Pumpleistungen von 0,9 (Airman) und 1,0 Bar pro Minute (Bosch). Die Akkuladungen reichen zudem für zwei Motorradreifen locker aus. Weitere praxistaugliche Detail-Lösungen dieser Geräte sind der Verriegelungshebel sowie der Druckregler des Airman oder das beleuchtete und vergleichsweise genau anzeigende Digitalmanometer bei Bosch.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote