Montageböcke im Praxistest Bockig

Foto: Hertneck
Für die Fahrzeugwartung sowie anfallende Reparaturarbeiten oder Reifenwechsel sind Montageböcke nicht wegzudenken. Vor allem für Sportenduros, die oft nur mit filigranen, bruchgefährdeten Seitenständern bestückt sind, empfiehlt sich solch ein praktischer Helfer. Das Modell von MG-Sport kostet 38,90 Euro und steht in drei unterschiedlichen Höhen zur Wahl. Für Crosser bis 42,5 Zentimeter Hubhöhe, für Enduros bis 37 Zentimeter und für Minibikes bis 27,5 Zentimeter. MOTORRAD probierte einen der sauber verarbeiteten Montageböcke, die sich dank abnehmbaren Hebels für den Transport sehr kompakt zusammenlegen lassen. Zwei Dinge fielen im Test negativ auf: Durch zu viel Spiel in den Rohrführungen verkantet sich der Ständer beim Aufbockvorgang, der dadurch extrem hakig vonstatten geht. Außerdem liegt der Hebelarm in aufgebocktem Zustand ganz am Boden an, was das Abbocken erschwert.

Mehr zum großen Praxistest Offroad in der aktuellen Ausgabe von MOTORRAD (24/2004).

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote