27 Bilder

18 Motorrad-Abdeckplanen im Produkttest Für Laternenparker und Garagen-Überwinterer

Der Winter steht vor der Tür und das Motorrad womöglich auch. Damit es nicht ungeschützt bleibt, haben wir 18 Motorrad-Abdeckplanen für euch getestet. 13 Outdoor-Planen und fünf Indoor-Pelerinen.

Motorrad-Abdeckplanen im Test

Bis in die Frühe Neuzeit war es in Europa üblich – und ist es bis heute im Hunsrück, in Ostwestfalen, Niederbayern und Stuttgart immer noch –, dass ledige Frauen ihr Haar offen trugen, verheiratete ihr Haupt aber zu bedecken hatten. Zum Beispiel mit einer Haube. Das hatte fürs testosterongesteuerte Mannsvolk den unbestreitbaren Vorteil, auf Anhieb sehen zu können, wo sich das Anbaggern lohnen könnte. Und wo eben eher nicht.

Anzeige

Passgenaue, flatterfrei sitzend und gut gesichert

Wind, Regen, Hagelschlag und Schneetreiben sind zwar weniger testosteron-, eher tiefdruckgesteuert, haben mit dem umherlichternden Jüngling aber gemein, nur ganz klare Zeichen oder Ansagen zu verstehen. Ein für längere Zeit am Straßenrand geparktes Motorrad ohne Bedeckung gibt den klimatischen Unbilden zu verstehen: „Los, mach mich nass. Mach, dass ich roste, dass mein Lack stumpf und mein Chrom fleckig wird!“ Eine Plane aber, womöglich sogar eine passgenaue, flatterfrei sitzende und gut gesicherte, signalisiert dem Wetter unmissverständlich: „Los, verzieh dich, blöder Regen!“ Und auch in geschlossenen Räumen wird die Hauben-Botschaft­ fast immer verstanden: „Hau ab, doofer Staub. Ich huste dir einen!“

Seit der etwas späteren Neuzeit bietet der Motorrad-Zubehörmarkt unter dem Oberbegriff „Abdeckplanen“ gehandelte Hauben, die Laternenparkern und Garagen-Überwinterern das gute Gefühl geben ­sollen, ihren Schätzchen bestmöglichen Schutz zu bieten. Das Angebot ist nicht wirklich unübersichtlich, aber immerhin groß genug, um den Planen-Käufer verwirren zu können. Erschwerend kommt hinzu, dass die Ware meist originalverpackt und ohne vorherige Anprobe über den Tresen oder in den Online-Versand geht. Um beim Kauf keinen Fehlgriff zu tun, ist es also recht sinnvoll, sich vorab Gedanken über die tatsächliche Nutzung zu machen. Konkret sollte man sich folgende Fragen stellen: Wo steht das Motorrad – windgeschützt oder doch eher zugig? Die Antwort gibt Aufschluss darüber, ob es mit einer leichten, ungefütterten und endsprechend flatterhaften, den Lack gegebenenfalls wie Schleifpapier bearbeitenden Haube getan ist, oder ob doch lieber die ganz schwere Qualität mit flauschigem Vlies-Futter sein soll. Nächste Frage: Haben böse oder einfach nur neugierige Buben Zugang, oder kommt da kein Mensch ran? Die Antwort verrät, ob Ösen für die Durchführung eines Kabel- oder Kettenschlosses ein Ausstattungsmuss sein sollten oder entbehrlich sind.

Anzeige

Häufiger Fehler: zu groß gekauft

Ein typischer Fehler beim Abdeckplanenkauf: Es wird zu groß gekauft. Was zu Problemen führen kann, denn der Gammel und Rost verursachende Feind lauert nicht nur außerhalb, er steckt auch unter der ­Hülle – Stichwort Kondenswasserbildung. Doch nicht nur der unter der Haube steckende Liebling muss vor Unbilden geschützt ­wer­den, auch die Abdeckung an sich ist Gefahren ausgesetzt. Zum Beispiel der UV-Strahlung, die jeder im Neuzustand noch so robust wirkenden Abdeckung über kurz oder lang den Garaus machen kann.

Das gilt übrigens auch für Indoor-Abdeckungen, deren Material (meist Polypropylen) bleicht bei intensiver Sonneneinstrahlung besonders schnell aus, wird anschließend brüchig und reißt an allen Ecken und Enden. Womit wir beim wesentlichen Unterschied zwischen Bräuten und Planen wären: Die einen gehören in die Sonne, die anderen eher nicht.

Foto: mps-Fotostudio
Ganz frische Ware: 13 Outdoor-Abdeckplanen im Anlieferungszustand und mit sehr deutlichen Packmaß-Unterschieden.
Ganz frische Ware: 13 Outdoor-Abdeckplanen im Anlieferungszustand und mit sehr deutlichen Packmaß-Unterschieden.

Outdoor-Abdeckplanen

Foto: mps-Fotostudio
Die Abdeckplane
Die Abdeckplane "Outdoor" von Büse ist unser MOTORRAD-Kauftipp. Sie hat eine gute bis sehr gute Qualität zum sehr attraktiven Preis – eindeutiger kann ein Kauftipp wohl kaum ausfallen. MOTORRAD-Urteil: sehr gut.

Büse "Outdoor"

Anbieter
Heino Büse MX Import GmbH, 52159 Roetgen, Tel. 02471/12690, www.buese­.com

Preis: 34,95 Euro (XL)
Alternativgrößen: M, L, XXL (Einheitspreis)
Material: 95 % PVC, 5 % Sonstiges
Maße und Gewicht: 227 x 137/70 x 102/42 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 1460 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug vorn/hinten, Sicherungsgurt mit Schnellverschluss, zwei ­Sicherungsösen vorn, Kennzeichenfenster, Transporttasche.

Plus
Passende Größe, gute Passform; einfache Handhabung; fester, angenehmer Griff, trotzdem geschmeidig; praxisgerechte Ausstattung, Vlies-Futter; hitzebeständig bis 140 Grad.

Minus
Nähte an den Gummizügen zum Teil etwas unsauber (Verarbeitung ansonsten aber gut)

Fazit: gute bis sehr gute Qualität zum sehr attraktiven Preis – eindeutiger kann ein Kauftipp wohl kaum ausfallen.

MOTORRAD-Urteil: sehr gut, MOTORRAD-Kauftipp

Foto: mps-Fotostudio
Als Ganzjahres- und Allwetterplane ist die Abdeckplane
Als Ganzjahres- und Allwetterplane ist die Abdeckplane "Dolly" von Hein Gericke nur bedingt geeignet, für Gelegenheitsabdecker aber eine gute Wahl. MOTORRAD-Urteil: gut.

Hein Gericke "Dolly"

Anbieter
Hein Gericke Deutschland GmbH, 40589 Düsseldorf, Tel. 0211/9898888, www.hein-gericke.de

Preis: 24,95 Euro
Alternativgrößen: keine
Mate­rial: 210D-Polyester
Maße und Gewicht: 225 x 146/97 x 120/45 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 700 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug vorn/hinten, Sicherungsgurt mit Schnellverschluss, Transporttasche

Plus
Einfache Handhabung; sehr leicht und mit sehr kleinem Packmaß; gute bis sehr gute ­Verarbeitung; hitzebeständig bis 140 Grad; ­attraktiver Preis.

Minus
Etwas zu groß, liegt auf dem Boden auf; relativ windempfindlich, flattert bereits bei leichter Brise; fehlendes Futter (Kratzergefahr).

Fazit: als Ganzjahres- und Allwetterplane nur bedingt geeignet, für Gelegenheitsabdecker aber eine gute Wahl.

MOTORRAD-Urteil: gut

Foto: mps-Fotostudio
Die
Die "Starter" von Hein Gericke ist billiger als das Schwester-Modell­ „Dolly“, aber nicht wirklich preiswerter. Als Urlaubsplane noch okay. MOTORRAD-Urteil: befriedigend.

Hein Gericke "Starter"

Anbieter
Hein Gericke Deutschland GmbH, 40589 Düsseldorf, Tel. 0211/9898888, www.hein-gericke.de

Preis: 19,95 Euro (M)
Alternativgrößen: L (24,95 Euro), XL (29,95 Euro)
Material: 70D-Polyester
Maße und Gewicht: 220 x 140/97 x 112/47 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 510 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug vorn/hinten, Sicherungsgurt mit Schnellverschluss, Transport­tasche

Plus
Perfekte Größe, sehr gute Passform; sehr leicht und mit sehr kleinem Packmaß; hitzebeständig bis 140 Grad; sehr attraktiver Preis.

Minus
Etwas fummelige Handhabung, verhakt sich beim Auflegen, lässt sich noch mühsamer abnehmen; flattert bereits bei leichter Brise; fehlendes Futter (Kratzergefahr); Material und Verarbeitung eher unterdurchschnittlich.

Fazit: billiger als das Schwester-Modell­ „Dolly“, aber nicht wirklich preiswerter. Als Urlaubsplane noch okay.

MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Foto: mps-Fotostudio
"Team 70" von Hein Gericke ist deutlich schwächer als „Dolly“, ­minimal besser als „Starter“ – nicht nur im hauseigenen Wettbewerb entbehrlich. MOTORRAD-Urteil: befriedigend.

Hein Gericke "Team 70"

Anbieter
Hein Gericke Deutschland GmbH, 40589 Düsseldorf, Tel. 0211/9898888, www.hein-gericke.de

Preis: 24,95 Euro (M)
Alternativgrößen: L (29,95 Euro), XL (34,95 Euro)
Material: 210D-Polyester
Maße und Gewicht: 225 x 136/95 x 107/46 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 660 g
Herstellungsland: China
Aus­stat­­tung: Gummizug vorn/hinten, Sicherungsgurt mit Schnellverschluss, Transporttasche

Plus
Passende Größe; befriedigende Passform; relativ einfache Handhabung; sehr leicht und mit sehr kleinem Packmaß; hitzebeständig bis über 150 Grad; attraktiver Preis.

Minus
Relativ windempfindlich, flattert bereits bei leichter Brise; fehlendes Futter (Kratzer­gefahr); Nähte zum Teil unsauber und nicht sehr belastbar; Material verformt sich bereits bei relativ geringer Belastung.

Fazit: deutlich schwächer als „Dolly“, ­minimal besser als „Starter“ – nicht nur im hauseigenen Wettbewerb entbehrlich.

MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Foto:
Bei der Outdoor-Abdeckplane von Held überzeugen zwar Material und Verarbeitung, Passform und Detaillösungen eher weniger - ab ins Mittelfeld. MOTORRAD-URteil: befriedigend.
Bei der Outdoor-Abdeckplane von Held überzeugen zwar Material und Verarbeitung, Passform und Detaillösungen eher weniger - ab ins Mittelfeld. MOTORRAD-URteil: befriedigend.

Held "Artikel 9003"

Anbieter
Held GmbH, 87545 Burgberg/Allgäu, Tel. 08321/66460, www.held.de

Preis: 64,95 Euro (XL)
Alternativ­größen: S, M, L (59,95 Euro), XXL (64,95 Euro), XXXL (74,95 Euro)
Material: Oberteil 150D-Polyester, Seitenteile mit 600D-Polycotton beschichtet
Maße und Gewicht: 283 x 135/108 x 111/60 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 1590 g
Herstellungsland: China
Ausstat­tung: Gummizug vorn/hinten, Sicherungsgurt mit Haken, zwei Belüftungsöffnungen, Transportbeutel

Plus
Angenehmer Griff, wertige Anmutung, gute bis sehr gute Verarbeitung, sehr sauber abgedichtete Nähte; hitzebeständig bis 130 Grad.

Minus
Schlechter Schnitt, unbefriedigende Passform – vorn okay, hinten aber viel zu lang; lasche Gummizüge; fehlendes Futter (Kratzergefahr); Haken statt Gurt etwas unpraktisch.

Fazit: Material und Verarbeitung überzeugen vollauf, Passform und Detaillösun­gen eher weniger – ab ins Mittelfeld.

MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Foto: mps-Fotostudio
Größe und Passform sind bei der
Größe und Passform sind bei der "Pro Bike Cover" von IXS mittelprächtig; ansonsten aber eine gut gemachte (Ganzjahres-)Plane, leider ohne Futter. MOTORRAD-Urteil: gut.

IXS "Pro Bike Cover"

Anbieter
Hostettler GmbH, 79379 Müllheim/Baden, Tel. 07631/18040, www.ixs.com

Preis: 45,00 Euro („Verkleidung“)
Alternativgrößen: Standard, Scooter, ATV klein (39,95 Euro), Chopper (45,00 Euro), ­Tourer (49,95 Euro), ATV groß (65,00 Euro)
Mate­rial: Polyester
Maße und Gewicht: 220 x 141/90 x 113/65 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 1090 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug rundum, Sicherungsgurt mit Klettverschluss, Transporttasche

Plus
Sehr angenehmer Griff, geschmeidiges und trotzdem robustes Material; einfache Handhabung; Verarbeitung befriedigend bis gut; hitzebeständig bis über 150 Grad.

Minus
Nähte teilweise etwas unsauber gefasst; fehlendes Futter (Kratzergefahr).

Fazit: Größe und Passform mittelprächtig; ansonsten aber eine gut gemachte (Ganzjahres-)Plane, leider ohne Futter.

MOTORRAD-Urteil: gut

Foto: mps-Fotostudio
Die Ausstattungsliste der
Die Ausstattungsliste der "Premium-Sand" von Louis wirkt beeindruckend, in der Praxis lässt das recht teure Stück dann aber doch einige Federn. MOTORRAD-Urteil: gut.

Louis "Premium-Sand"

Anbieter
Detlev Louis Motorradvertriebs­ges. mbH, 21027 Hamburg, Tel. 040/73419360, www.louis.de

Preis: 119,95 Euro (XL–XXL)
Alternativgrößen: S–L (99,95 Euro), XXXL+ (139,95 Euro)
Mate­rial: Polyamid, innen Vliesstoff
Maße und Gewicht: 263 x 126/97 x 77/58 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 3110 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Kordelzug rundum, Gummizug vorn/hinten, Sicherungsgurt mit Schnellverschluss, zwei ­Sicherungsösen vorn, zwei Belüftungs­öffnun­gen, Reflexstreifen/-logo, Kennzeichenfenster, Transportbeutel

Plus
Üppige Ausstattung, gute Detaillösungen; schweres, robustes Material; schützendes ­Futter; Verarbeitung befriedigend bis gut;
hitzebeständig bis über 150 Grad.

Minus
Störrische Handhabung; unbefriedigende Passform; Nähte stabil, aber unsauber; Preis.

Fazit: Die Ausstattungsliste wirkt beeindruckend, in der Praxis lässt das recht teure Stück dann aber doch einige Federn.

MOTORRAD-Urteil: gut

Outdoor-Abdeckplanen (Teil 2)

Foto: mps-Fotostudio
Das weiche und trotzdem robuste Material der
Das weiche und trotzdem robuste Material der "Softshell" von Louis macht ein Futter entbehrlich. Kein billiger, aber preiswerter Testsieger. MOTORRAD-Urteil: sehr gut.

Louis "Softshell"

Anbieter
Detlev Louis Motorradver­triebsges. mbH, 21027 Hamburg, Tel. 040/ 73419360, www.louis.de

Preis: 89,95 Euro (XL–XXL)
Alternativgrößen: S–L (79,95 Euro)
Material: Polyester;
Maße und Gewicht: 214 x 125/99 x 76/59 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 2270 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug rundum, zwei Siche­rungs­gurte mit Schnellverschluss, zwei Sicherungsösen vorn, Reflexaufruck, Trans­port­beutel

Plus
Passende Größe, gute bis sehr gute Passform; gute Ausstattung; sehr einfache Handhabung; sehr angenehmer Griff; Nähte und flauschig-weiches Material hoch belastbar; gute bis sehr gute Verarbeitung; hitzebeständig bis über 150 Grad.

Minus
Größenangebot (nach oben) relativ begrenzt

Fazit: Das weiche und trotzdem robuste Material macht ein Futter entbehrlich. Kein billiger, aber preiswerter Testsieger.

MOTORRAD-Urteil: sehr gut, MOTORRAD-Testsieger

Foto: mps-Fotostudio
Was spricht eigentlich für die Abdeckplane
Was spricht eigentlich für die Abdeckplane "Rainex" von Oxford? Sie hat ein Fach für ein Solar-Ladegerät. Das ist doch auch etwas. MOTORRAD-Urteil: befriedigend.

Oxford "Rainex"

Anbieter
Hein Gericke Deutschland GmbH, 40589 Düsseldorf, Tel. 0211/9898888, www.hein-gericke.de

Preis: 59,99 Euro (M)
Alternativgrößen: S (49,99 Euro), L (69,99 Euro)
Material: PVC mit Polypropylen-Innenliner
Maße und Gewicht: 231 x 90/75 x 96/59 cm (L x H vorn/hinten x B v./ h.), 2220 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug rundum, Sicherungsgurt mit Schnellverschluss, vier Schlossdurchführungen, zwei Belüftungsöffnungen, zwei kleine Taschen, ­Tasche für ­Solar-Ladegerät, Transporttasche

Plus
Umfangreiche Ausstattung; oberer Teil vliesgefüttert; befriedigende Verarbeitung.

Minus
Unpassende Größe – viel zu klein, sehr schlechte Passform; Hitzebeständigkeitsan­gabe (150 Grad) stimmt nicht (nur 100/120 Grad oben/unten); Nähte und Tape zum Teil unsauber.

Fazit: Was spricht eigentlich für diese Abdeckplane? Sie hat ein Fach für ein Solar-Ladegerät. Das ist doch auch etwas.

MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Foto: mps-Fotostudio
Die Oxford
Die Oxford "Stormex" ist das Spannbettlaken unter den Testteilnehmern – die Handhabung überzeugt; der Preis ist aber ambitioniert. MOTORRAD-Urteil: gut.

Oxford "Stormex"

Anbieter
Hein Gericke Deutschland GmbH, 40589 Düsseldorf, Tel. 0211/9898888, www.hein-gericke.de

Preis: 84,99 Euro (M)
Alternativgrößen: S (74,99 Euro), L (99,99 Euro)
Material: 200D-Polyester mit PU-Beschichtung, synth. Baumwollfutter
Maße und Gewicht: 230 x 130/94 x 87/59 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 1800 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug rundum, Sicherungs­gurt mit Schnellverschluss, vier Schlossdurchführungen, zwei Belüftungsöffnungen, zwei kleine Taschen, Reflexstreifen, Transporttasche

Plus
Richtige Größe, gute Passform; gute Ausstattung; einfache Handhabung; angenehmer Griff; robustes, materialschützendes Futter; Verarbeitung befriedigend bis gut

Minus
Hitzebeständigkeitsangabe (200 Grad) stimmt nicht (nur 180 Grad); Nähte und Tape zum Teil etwas unsauber

Fazit: das Spannbettlaken unter den Testteilnehmern – die Handhabung überzeugt; der Preis ist aber ambitioniert.

MOTORRAD-Urteil: gut

Foto:
Die eindrucksvolle Hitzebeständigkeit der Polo
Die eindrucksvolle Hitzebeständigkeit der Polo "Abdeckplane schwarz" macht die massiven Schwächen nicht wirklich wett – klarer letzter Platz. MOTORRAD-Urteil: befriedigend.

Polos "Abdeckplane schwarz"

Anbieter
Polo Motorrad und Sportswear GmbH, 41363 Jüchen, Tel. 02165/8440300, www.polo-motorrad.de

Preis: 54,95 Euro (XL)
Alternativgrößen: M (44,95 Euro), L (49,95 Euro)
Material: Polyamid
Maße und Gewicht: 210 x 101/101 x 127/70 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 1950 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug rundum, vier Sicherungsösen vorn und Mitte, zwei Belüftungs­öffnungen; Transporttasche

Plus
Hitzebeständigkeitsangabe (200 Grad) stimmt; oberer Bereich mit schützendem Futter.

Minus
Unpassende Größe, sehr schlechte Passform – sackartig und flatterempfindlich; Handhabung etwas störrisch, Material nur wenig geschmeidig, Gummizug zu stramm; fehlender Sicherungsgurt; teilweise lässige Verarbeitung.

Fazit: Die eindrucksvolle Hitzebeständigkeit macht die massiven Schwächen nicht wirklich wett – klarer letzter Platz.

MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Foto:
Die
Die "Abdeckplane Schwarz/Silber" von Polo günstiger als das schwarze Polo-Schwestermodell, aber sehr viel besser. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. MOTORRAD-Urteil: gut.

Polo "Abdeckplane Schwarz/Silber"

Anbieter
Polo Motorrad und Sportswear GmbH, 41363 Jüchen, Tel. 02165/8440300, www.polo-motorrad.de

Preis: 44,95 Euro (XXL)
Alternativgrößen: L (34,95 Euro­), XL (39,95 Euro)
Material: Polyamid
Maße und Gewicht: 235 x 128/97 x 122/57 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 1510 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug vorn/hinten, Sicherungsgurt mit Schnellverschluss, zwei Sicherungsösen vorn, zwei Belüftungsöffnungen, Reflexbesatz, Kennzeichenfenster, Transportbeutel

Plus
Passende Größe, gute Passform; gute Ausstattung; angenehmes, geschmeidiges und trotzdem robustes Material; gute Verarbeitung.

Minus
Hitzebeständigkeitsangabe (250 Grad) stimmt nicht (nur 210/220 Grad oben/unten), hitzebeständiger Bereich sitzt zu tief; fehlendes Futter (Kratzergefahr).

Fazit: günstiger als das schwarze Polo-Schwestermodell, aber sehr viel besser. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

MOTORRAD-Urteil: gut

Foto: mps-Fotostudio
Die
Die "Greyhound III" von Polo besitzt eine schwere, grundsolide Qualität für den Ganzjahreseinsatz; leichte Ausstattungsschwächen – die total pure Plane. MOTORRAD-Urteil: gut.

Polo "Greyhound III"

Anbieter
Polo Motorrad und Sportswear GmbH, 41363 Jüchen, Tel. 02165/8440300, www.polo-motorrad.de

Preis: 64,95 Euro (XL)
Alternativgröße: M (54,95 Euro)
Material: Seitenteile PVC, Mittelteil Polypropylen, innen Polyester
Maße und Gewicht­: 242 x 130/112 x 72/72 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 2660 g
Herstellungsland: Italien
Ausstattung: Gummizug vorn/hinten, zwei kleine Sicherungsösen mittig, Transporttasche

Plus
Gute Passform; einfache Handhabung; schützendes Futter; sehr robustes Material, sehr stabile Nähte, gute bis sehr gute Verarbeitung.

Minus
Etwas zu groß; Hitzebeständigkeitsangabe (200 Grad) stimmt nicht (nur 170 Grad); sehr sparsame Ausstattung, fehlender Sicherungsgurt.

Fazit: schwere, grundsolide Qualität für den Ganzjahreseinsatz; leichte Ausstattungsschwächen – die total pure Plane.

MOTORRAD-Urteil: gut

5 Indoor-Abdeckplanen

Foto: mps-Fotostudio
Die Indoor-Abdeckplane von Büse ist gut verarbeitet, sitzt knackig und lässt sich sogar sichern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt – klarer Kauftipp. MOTORRAD-Urteil: gut.
Die Indoor-Abdeckplane von Büse ist gut verarbeitet, sitzt knackig und lässt sich sogar sichern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt – klarer Kauftipp. MOTORRAD-Urteil: gut.

Büse "Indoor"

Anbieter
Heino Büse MX Import GmbH, 52159 Roetgen, Tel. 02471/12690, www.buese­.com

Preis: 17,95 Euro (XL)
Alternativgrößen: M, L, XXL (Einheitspreis)
Material: Polypropylen
Maße und Gewicht: 231 x 111/70 x 99/40 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 520 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug vorn/hinten, Sicherungsgurt mit Schnellverschluss, Transportbeutel

Plus
Gute Passform; robustes Material; gute Verarbeitungsqualität; praxisgerechte, vergleichsweise umfangreiche Ausstattung; attraktiver Preis.

Minus
Größe etwas grenzwertig, fällt eher klein aus und könnte hinten ein wenig länger sein.

Fazit: gut verarbeitet, sitzt knackig und lässt sich sogar sichern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt – klarer Kauftipp.

MOTORRAD-Urteil: gut, MOTORRAD-Kauftipp

Foto: mps-Fotostudio
Wer neben dem Motorrad mit der Indoor-Abdeckplane von Held noch etwas mehr (Rasenmäher?) abdecken möchte, kauft hier richtig, aber etwas zu teuer. MOTORRAD-Urteil: gut.
Wer neben dem Motorrad mit der Indoor-Abdeckplane von Held noch etwas mehr (Rasenmäher?) abdecken möchte, kauft hier richtig, aber etwas zu teuer. MOTORRAD-Urteil: gut.

Held "Artikel 9005"

Anbieter
Held GmbH, 87545 Burgberg/Allgäu, Tel. 08321/66460, www.held.de

Preis: 24,95 Euro (XXL)
Alternativgrößen: M, L (19,95)
Material: Polypropylen
Maße und Gewicht: 330 x 119/108 x 126/88 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 790 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug vorn/hinten, Transportbeutel

Plus
Robustes Material; befriedigende bis gute Verarbeitungsqualität.

Minus
Viel zu groß (zum Zeitpunkt der Bestellung nur in XXL vorrätig), passt fast für zwei Motorräder; Gummizüge etwas lasch; ambitionierter Preis.

Fazit: Wer neben dem Motorrad noch etwas mehr (Rasenmäher?) abdecken möchte, kauft hier richtig, aber etwas zu teuer.

MOTORRAD-Urteil: gut

Foto: mps-Fotostudio
Passform? Nicht wirklich bei der
Passform? Nicht wirklich bei der "Indoor-Premium" von Louis. Der umlaufende Gummizug sorgt trotzdem für einen passablen Sitz. Magere Ausstattung. MOTORRAD-Urteil: befriedigend.

Louis "Indoor-Premium"

Anbieter
Detlev Louis Motorradver­triebsges. mbH, 21027 Hamburg, Tel. 040/ 73419360, www.louis.de

Preis: 19,99 Euro (XL–XXL)
Alternativgrößen: S–L (14,99 Euro)
Material: Polypropylen, Faserverbundstoff
Maße und Gewicht: 242 x 150/104 x 75/74 cm (L x H vorn/hinten x B v./ h.), 830 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug rundum

Plus
Gut gesichert dank Rundum-Gummizug; robustes Material; gute Verarbeitungsqualität.

Minus
Viel zu groß; Auflegen und Abnehmen etwas fummelig; kein Transportbeutel.

Fazit: Passform? Nicht wirklich. Der umlaufende Gummizug sorgt trotzdem für einen passablen Sitz. Magere Ausstattung.

MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Foto: mps-Fotosudio
Genau so, wie die Oxferd
Genau so, wie die Oxferd "Dormex" muss eine Indoor-Abdeckhaube aussehen. Im Vergleich am teuersten, aber auch ganz klar am besten. MOTORRAD-Urteil: sehr gut.

Oxford "Dormex"

Anbieter
Hein Gericke Deutschland GmbH, 40589 Düsseldorf, Tel. 0211/9898888, www.hein-gericke.de

Preis: 24,99 Euro (M)
Alternativgröße: L (29,99 Euro)
­Material: Polypropylen
Maße und Gewicht: 211 x 137/92 x 105/36 cm (L x H vorn/hinten x B v./h.), 630 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: Gummizug rundum, Sicherungsgurt mit Schnellverschluss, Transporttasche

Plus
Perfekte Größe, sehr gute Passform; robus­tes Material, angenehmer Griff; gute Verarbeitungsqualität; praxisgerechte, vergleichsweise umfangreiche Ausstattung.

Minus
Ambitionierter Preis

Fazit: Genau so muss eine Indoor-Abdeckhaube aussehen. Im Vergleich am teuersten, aber auch ganz klar am besten.

MOTORRAD-Urteil: sehr gut, MOTORRAD-Testsieger

Foto: mps-Fotostudio
Was soll mit der Polo
Was soll mit der Polo "Staubabdeckplane" abgedeckt werden – ein Dragster? Ein paar Quadratmeter Maler-Vlies wären noch günstiger. MOTORRAD-Urteil: ausreichend.

Polo "Staubabdeckplane"

Anbieter
Polo Motorrad und Sportswear GmbH, 41363 Jüchen, Tel. 02165/8440300, www.polo-motorrad.de

Preis: 19,99 Euro (groß)
Alternativgröße: klein (8,99 Euro)
Material: Baumwolle
Maße und Gewicht: 395 x 220/72 cm (L x H vorn/hinten, Breite nicht messbar, da kein Mittelteil), 1230 g
Herstellungsland: China
Ausstattung: keine

Plus
Robustes Material; befriedigende Verarbeitungsqualität.

Minus
Zirka fünf Nummern zu groß, sehr schlechte – praktisch gar keine – Passform (kein ­Mittelteil, einfach nur zwei Seitenteile aneinandergenäht); null Ausstattung; Preis fürs ­Gebotene viel zu hoch.

Fazit: Was soll damit abgedeckt werden – ein Dragster? Ein paar Quadratmeter Maler-Vlies wären noch günstiger.

MOTORRAD-Urteil: ausreichend

Foto: Herder
Hauptprüfpunkt war die „Praxistauglichkeit“, zu der bei den Outdoorplanen neben der Ausstattung, Wasserdichtigkeit, Passge­nauigkeit, Sicherungsmöglichkeit und Flatterneigung vor allem auch die Hitzebeständigkeit gehörte. Zwei Redakteure mit Heißluft­pistole, Infrarot-Thermometer und gefährdetem Planenbereich.
Hauptprüfpunkt war die „Praxistauglichkeit“, zu der bei den Outdoorplanen neben der Ausstattung, Wasserdichtigkeit, Passge­nauigkeit, Sicherungsmöglichkeit und Flatterneigung vor allem auch die Hitzebeständigkeit gehörte. Zwei Redakteure mit Heißluft­pistole, Infrarot-Thermometer und gefährdetem Planenbereich.

So wurde getestet

Als Basis für den Praxistest diente die MOTORRAD-Dauertestmaschine Honda NC 700, für die bei den einschlägigen Anbietern In- und Outdoor-Abdeckhauben ihrer Wahl bestellt wurden. Die Größen- und Gewichtsangaben sind MOTORRAD-Messungen und weichen zum Teil von den Prospektangaben ab. Hauptprüfpunkt war die „Praxistauglichkeit“, zu der bei den Outdoorplanen neben der Ausstattung, Wasserdichtigkeit, Passge­nauigkeit, Sicherungsmöglichkeit und Flatterneigung vor allem auch die Hitzebeständigkeit gehörte. Mit Heißluftpistole und Infrarot-Thermometer (Foto) ging es dem besonders gefährdeten unteren Planenbereich an die Hülle. Bei fehlenden Anbieterangaben zur Hitzebeständigkeit beließen es die Tester bei maximal 150 Grad, was bei auch nur halbwegs sinnvoller Nutzung (siehe Kasten rechts) ausreichend ist.

Bei vorliegenden Temperaturangaben wurden diese aber auch überprüft. Der Test wurde allerdings immer dann abgebrochen, wenn es bereits bei niedrigeren Temperaturen erste sichtbare Veränderungen und dauerhafte Beschädigungen der Materialstruktur gab. Beim Prüfpunkt „Handhabung“ ging es vor allem darum, wie einfach die Abdeckhaube übers Motorrad und auch wieder davon herunterzubekommen ist. Bei der Beurteilung der „Verarbeitungsqualität“ standen besonders die Nähte, deren Abdichtung und die Reißfestigkeit des Obermaterials im Fokus. Der Bewertungspunkt „Preis-Leistungs-Verhältnis“ diente als Korrektiv.

Foto: Herder
Das fiel während des Tests auf: Länge läuft - zwei Redakteure unter der unendlich langen Polo-Staubabdeckplane.
Das fiel während des Tests auf: Länge läuft - zwei Redakteure unter der unendlich langen Polo-Staubabdeckplane.

Tipps für Abdecker

Bevor Sie irgendetwas unter die Haube bringen, sorgen Sie bitte für saubere Verhältnisse. Zumindest Tank, Seitendeckel, Schutzbleche und die Windschutzscheibe sollten schmutzfrei sein. Andernfalls wirkt die Innenseite der im Wind flatternden Plane wie Schleifpapier. Stichwort Flattern: Kaufen Sie nicht zu groß, je mehr es flattert, desto mehr scheuert es auch. Und im Winter reißt und bricht eine Plane immer genau dort, wo sie sich fleißig bewegen kann.

Ab in den Dauerschatten

Sorgen Sie für Abstand: Ein Freiraum von mindestens fünf Zentimetern zum Boden erhöht die Chance des Luftaustauschs und wirkt der Kondenswasserbildung entgegen. Vertrauen Sie nicht auf blumige Versprechen wie „Atmungsaktivität“. Besser: An trockenen, möglichst windigen Tagen runter mit der Plane und alles schön abtrocknen lassen. Damit es keine allzu großen Temperaturschwankungen (und damit wenig Kondenswasser) gibt, nicht in der Sonne parken, sondern ab in den Dauerschatten. Aber nicht in Luv (seemännisch für die dem Wind zugewandte Seite), denn ein abgedecktes Motorrad hat den Cw-Wert einer Schrankwand, kippt bei starkem Wind aber deutlich schneller um.

Frisch lackierte Teile haben unter der Plane nichts zu suchen, denn Lösungsmittel können noch bis zu sechs Monate lang ausdünsten und die Plane wie auch das Motorrad beschädigen. Aufgesprühte Chemie hat unter der Haube ebenfalls nichts verloren, denn Konservierungs­sprays können mit der Plane eine innige Verbindung eingehen, die dem Besitzer nur selten gefallen wird. Ganz wichtig: Die in den Datenkästen in Sachen Hitze­beständigkeit angegebenen Temperaturen beziehen sich auf den Bereich des Auspuff-Endtopfs (also den unteren Teil der Plane). Im oberen Teil können andere, weniger hitzebeständige Ma­terialien zum Einsatz kommen, was der Sache eine gewisse Brisanz gibt, wenn der ebenfalls etwas höher liegende Krümmer im Extremfall bis zu 800 (!) Grad heiß ist. Anders gesagt: Ein noch nicht abgekühltes Motorrad gehört nicht unter die Plane. Niemals!

Foto: MRD
Als klare Sieger gingen die Abdeckplanen von Louis (
Als klare Sieger gingen die Abdeckplanen von Louis ("Softshell"),Büse ("Outdoor" und "Indoor") und Oxford ("Dormex") hervor.

Endwertung

Alle getesteten Outdoor-Planen schützen vor Wind und Wetter; alle Indoor-Pelerinen halten Staub ab – die elementaren Funktionen stimmen also. Die Unterschiede liegen in Passform- und Hand­habungsdetails, und dabei gibt es große Unterschiede. Der Outdoor-Testsieger von Louis zeigt das Abdeckplanen-Ideal, hat aber auch seinen Preis.

Testsieger und Preistipp setzen sich klar ab

Für gerade mal die Hälfte gibt’s aber auch schon sehr gute Qualität – und einen klaren Kauftipp. Ein breites Mittelfeld erreicht „gut“, wenn auch auf zum Teil recht unterschiedliche Art und Weise. In der zweiten Tabellenhälfte lässt die Praxistauglichkeit spürbar nach. Schnäppchenjäger mit Ausverkaufsriecher werden aber zum Ende der Saison gegebenenfalls trotzdem fündig. Die Unterschiede bei den Indoor-Abdeckhauben sind ebenfalls ­deutlich, in der Praxis aber nicht ganz so gravierend. Aber auch bei den Garagen-Leibchen setzen sich Testsieger und Preistipp klar vom übrigen Testfeld ab.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote