Präsentation Maxxis Supermaxxis (Archivversion) Sonderangebot

Ein neuer Tourensportreifen Marke Maxxis, in Taiwan vom Reifengiganten Cheng Shin produziert. Gut.
Aber dessen Präsentation auf der Rennstrecke Anneau du Rhin, während eines Renntrainings, vollgepfropft mit hochmotivierten Fahrern, deren Maschinen über klebrigste Renngummis verfügen? Da flößt auch der ganz unbescheidene Name Supermaxxis, der Pneu ist in Deutschland neu und exklusiv beim Großhändler Reifen Krupp (Telefon 06235/490251) erhältlich, kaum Vertrauen ein. Und als erstes Testmotorrad steht eine Suzuki SV 1000 S bereit.
Beileibe nicht untermotorisiert.
Nach nur zwei Runden jedoch sind die Zweifel wie weggeblasen. Kein superhandlicher Sportreifen, sondern ein gemütlicher, fahrstabiler Zeitgenosse mit respektabler Haftfähigkeit, der seinen Grenzbereich gutmütig rutschend ankündigt. Weshalb Knie und Angstnippel alsbald fröhlich über den Asphalt schraddeln. Zielgenau ist der Supermaxxis ebenfalls, nur das deutlich
spürbare Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage stört. Auf der zweiten Testmaschine, Suzuki SV 650 S, fällt das nicht so unangenehm aus, ansonsten überzeugt der Reifen ebenfalls. Sogar mit dem Drehmomentriesen Yamaha FZS 1000 Fazer kommt er klar, kann sein ganzes Können auf der Strecke jedoch wegen der eingeschränkten Schräglagenfreiheit der Yamaha gar nicht voll ausspielen. Fazit: ein gelungener Tourensportreifen zum Schnäppchenpreis. Unverbindliche Preisempfehlung für die SV 1000 S: 204 Euro – der Satz. mas

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote