Produkttest: Tankrucksäcke BMW Spezialfall R 1100 RS

Auf ihren schmalen und buckligen Kunststofftank passen nur wenig Modelle. Wir haben drei gefunden.

BMW: Original
Preis: 129,95 Euro

Plus
Sehr großes und praxistauglich geschnittenes Kartenfach; Rucksackfunktion durch beigelegte Trageriemen; gute Verarbeitung; zwei recht große separate Außentaschen für Kleinkram; gut greifbare Zipper.

Minus
Hoher Preis; fummelige Befestigung; Kartentasche ist nur mit Klettverschluss fixiert und flattert bei hohen Geschwindigkeiten; keine Regenhaube.

Fazit
Per Dehnfalte variabler Tankrucksack mit sehr großem Kartenfach und wasserfest versiegelten Reißverschlüssen. Zum schnellen An- und Abbau nicht geeignet.

MOTORRAD-Urteil: Befriedigend


Held: Turano
Preis: 176,45 Euro

Plus
Hochwertig verarbeitet; durch Teilbarkeit und herausnehmbare Zwischenböden sehr flexibel; Regenhaube serienmäßig; sehr stabiler Sitz auf dem Tank; zwei Spannriemen zur Stabilisierung vorhanden.

Minus
Sehr teuer, zu klein geratene Kartentasche; zur Montage muss Klettstreifen fest mit dem Tank verklebt werden; nur ein kleines Extrafach; keine Trageriemen oder Rucksackgurte.

Fazit
Vergleichsweise teurer, dafür gut verarbeiteter, teilbarer Tankrucksack mit großem Packvolumen und stabilem Sitz auf dem Tank. Mangels Griff zum Tragen nicht geeignet.

MOTORRAD-Urteil: Gut


Wunderlich: 1250170
Preis: 89,95 Euro

Plus
Wertige Anmutung; sehr große Kartentasche mit integriertem Navi-Fach; drei separate Fächer für Brille und Kleinkram; variabel durch Dehnfalte; Tragegriff; stabiler Sitz auf dem Tank.

Minus
Kleinstes Packvolumen im Testfeld; keine Rucksackfunktion; Erstmontage der hinteren Kletthalterung fummelig; keine weiteren Fachunterteilungen.

Fazit
Sehr gut verarbeiteter Tankrucksack mit verhältnismäßig kleinem Stauraum, aber praktischen Detaillösungen und sehr guten Fahreigenschaften.

MOTORRAD-Urteil: Sehr gut

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel