Produkttest: Überwurftaschen Auf die softe Tour

Keine sperrigen Koffer auf Dauer, flexibler Stauraum auf Abruf. MOTORRAD hat 13 Sattel- und Überwurftaschen unter die Lupe genommen.

Ob es eine schlanke Satteltaschenpaarung oder eine voluminöse Überwurftasche sein soll, hängt zunächst von den eigenen Anforderungen ab. Überwurftaschen sind deutlich schneller ans Bike angepasst und verzurrt als Satteltaschen. Dafür findet bei letzterem Fall noch ein Sozius Platz. Überwurftaschen sind ein klarer Fall für solo reisende Touristen. Im Rahmen dieses Tests wurden folgende Kriterien abgefragt.

Befestigung/Fahrverhalten (max. 40 Punkte): Als Testmotorräder dienten eine Yamaha R1 mit hoch verlegter Auspuffanlage sowie die Triumph Daytona T595 aus dem MOTORRAD-Gebrauchtkauf. Wie sicher lassen sich die Packsets an den Motorrädern befestigen, wie stabil geht es damit Beladen/Gepäckunterbringung (max. 25 Punkte): Können die Taschen bequem bepackt werden, lässt sich der Stauraum über Kompressionsmöglichkeiten auf das Packvolumen anpassen, gibt es sinnvolle Facheinteilungen?

Wetterschutz (max. 20 Punkte): Wie ist es um den Nässeschutz bestellt. Ist das Gewebe wasserabweisend, Nähte und Reißverschlüsse regenfest abgetapt, wie ist es um die Güte zusätzlicher Regenhüllen bestellt?

Ausstattung (max. 15 Punkte): Was gibt es an sinnvollen Extras wie bequem gepolsterte Tragegriffe oder Umhängegurte, lackschonenden und hitzfesten Gewebeeinlagen, auffälligen Reflektoren?

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel