Rangierhilfen: Beratung (Archivversion)

Rollenspiele

Bei beengten Platzverhältnissen Motorräder zu rangieren ist eine schweißtreibende Sache - mit geeigneten Rangierhilfen hingegen kinderleicht.

Motorräder mit geringem Lenkeinschlag und enge Garagen machen das Einparken oder Rangieren oft zur Geduldsprobe. Wohl dem, der einen der kleinen Helfer besitzt, die sich Rangier- oder Einparkhilfe nennen und mit denen Fahrzeugbewegungen auf kleinstem Raum zum Kinderspiel werden. MOTORRAD beschaffte sich acht rollenbewehrte Hilfen der unterschiedlichsten Funktionsprinzipien und probierte sie aus.Beim Kern-Rangierhelfer und dem Moto Boy von Polo benötigen die Motorräder einen Hauptständer. Der Moto Boy II von Polo ist nur für Motorräder mit Seitenständer geeignet. Das Rangier-As der Firma Becker-Technik ist in der Grundversion eine Rangierhilfe für Motorräder mit Hauptständer, die für 79 Mark Aufpreis mit einem Ausleger für Seitenständer erweitert werden kann.Für die Funktion aller anderen Kandidaten benötigen die Fahrzeuge weder Haupt- noch Seitenständer. So stützen sich der Chopper-Ständer von Kern und der Motorradheber von Reinecke an den Rahmenunterzügen des Motorrads ab. Fahrzeuge mit Verkleidung oder hervorstehenden Ölwannen sind für diese Art Aufbockvorrichtung ungeeignet. Die Rangierhilfe von Hein Gericke nimmt das Motorrad quasi in die Zange. Die benötigten Spezial-Ständer, die mit Hilfe von passgenauen Buchsen in der Schwingenlagerung Halt finden, gibt es für viele gängige Motorrad-Modelle. Ebenfalls von Hein Gericke kommt die vielleicht universellste Rangierhilfe: der Motormover. Bei ihm wird einfach das Hinterrad in eine weitenverstellbare Klemmvorrichtung geschoben, und schon läßt es sich prima rangieren.Ein Radwechsel mit dem Motormover ist jedoch nicht möglich. Ebenso wie bei den Rangierhilfen, bei denen das Motorrad auf dem Seitenständer steht. Mit den Rangierhilfen, bei denen der Hauptständer zum Einsatz kommt, steht einem Hinterradausbau hingegen nichts im Weg.Bei Einsatz des Motorradhebers von Reinecke lassen sich bei voller Mobilität gar beide Räder ausbauen, dank einer maximalen Hubhöhe von 55 Zentimeter sogar einigermaßen bequem. Ähnliches ermöglicht ein Erweiterungs-Bauteil für den Chopper-Ständer von Kern. Das »Anhängsel« wird mit dem Grundständer verbunden und mit einem Scherenheber ausgestattet, der zusätzlich das Vorderrad anhebt.Bevor man sich jedoch für eine der vielen Rangierhilfen entscheidet, sollte man sich das Einsatzgebiet genauer anschauen. Vor allem die Bodenverhältnisse. Gitterroste, Fugen, Natursteinböden oder gar Kieselsteine mögen die teilweise sehr kleinen Rollen der Rangierhilfen überhaupt nicht. Der Bodenbelag sollte möglichst glatt und eben sein, damit es sich leicht rangieren läßt und in der Garage nicht zu unvorhergesehenen Zwischen-Fällen kommt.
Anzeige

Rangierhilfen: Beratung (Archivversion) - Chopper-Ständer

Anbieter: Kern-Stabi Montagetechnik, Gewerbestraße 13-15, 79364 Malterdingen/Baden, Telefon 07644/6413Preis: 434 MarkGrundmaße in cm (LxBxH): 44x75x25Rollendurchmesser in cm: 5,8Rollenbreite in cm: 2,8Handhabung: gut bis befriedigendRangierfähigkeit: gutBemerkungen: höhenverstellbarer Chopper-Ständer (Einzelpreis 195 Mark), der mit dem »Rangier-Profi« (239 Mark) zur Rangierhilfe mutiert; keine Bremsvorrichtung vorhanden; um beide Räder des Motorrads vom Boden abzuheben, gibt es für 79 Mark ein »Anhängsel« inklusive Scherenheber

Rangierhilfen: Beratung (Archivversion) - Kern Rangierhelfer

Anbieter: Kern-Stabi Montagetechnik, Gewerbestraße 13-15, 79364 Malterdingen/Baden, Telefon 07644/6413Preis: 198 MarkGrundmaße in cm (LxBxH): 43x45x8Rollendurchmesser in cm: 5,8Rollenbreite in cm: 2,8Handhabung: gutRangierfähigkeit: gutBemerkungen: große Hauptständerauflage mit Gummimatte; im Test befand sich ein Prototyp noch ohne Bremse und mit etwas zu hoher Plattform - dieses Manko soll beim Serienmodell verschwinden; für 79 Mark mit »Anhänger« (siehe Chopper-Ständer) erweiterbar, wodurch beide Räder des Motorrads vom Boden abheben

Rangierhilfen: Beratung (Archivversion) - Moto Boy

Anbieter: Polo Expreßversand, Erftstraße 1, 40219 Düsseldorf, Telefon 0211/9796699Preis: 189 MarkGrundmaße in cm (LxBxH): 39x44x8Rollendurchmesser in cm: 5,0Rollenbreite in cm: Doppelrollen à 1,8Handhabung: gutRangierfähigkeit: gutBemerkungen: nur für Motorräder mit Hauptständer geeignet; Plattformhöhe 2,0 cm, dadurch erhöhter Kraftaufwand beim Aufbocken; Bremsvorrichtung in Form eines über einen Hebel betätigten Kunststoffzylinders vorhanden; zwei Größen erhältlich - je nach Ausführung des Hauptständers; Tragkraft 300 Kilogramm

Rangierhilfen: Beratung (Archivversion) - Moto Boy II

Anbieter: Polo Expreßversand, Erftstraße 1, 40219 Düsseldorf, Telefon 0211/9796699Preis: 299 MarkGrundmaße in cm (LxBxH): 228x65x10Rollendurchmesser in cm: 5,0Rollenbreite in cm: Doppelrollen à 1,8Handhabung: gutRangierfähigkeit: sehr gutBemerkungen: nur für Motorräder mit Seitenständer geeignet; Ausleger für Ständer variabel; leichte Einpersonen-Bedienung; Bremsfunktion über Blechwinkel an beiden Enden der Schiene - führt leicht zu Kratzern im Bodenbelag; hakelige, schwergängige Brems-Bedienung; Tragkraft: 400 Kilogramm

Rangierhilfen: Beratung (Archivversion) - Motormover

Anbieter: Hein Gericke, Reisholzer Werftstraße 19, 40019 Düsseldorf, Telefon 0211/98989Preis: 299,95 MarkGrundmaße in cm (LxBxH): 68x66x40Rollendurchmesser in cm: 7,4Rollenbreite in cm: 2,2Handhabung: sehr gutRangierfähigkeit: sehr gutBemerkungen: für nahezu alle Motorräder mit Reifenbreiten bis über 200 Millimeter geeignet; das Hinterrad wird in eine weitenverstellbare Klemmvorrichtung geschoben; alle vier Rollen besitzen eine Klemmbremse; Hinterrad-Demontage nicht möglich; einfache und sichere Einpersonen-Bedienung

Rangierhilfen: Beratung (Archivversion) - Motorradheber

Anbieter: Econ Reinecke GmbH, Spessartstraße 9, 63477 Maintal, Telefon 06109/771466Preis: 545 MarkGrundmaße in cm (LxBxH): 72x93x11Rollendurchmesser in cm: 6,1Rollenbreite in cm: 3,0Handhabung: gutRangierfähigkeit: sehr gutBemerkungen: nur für Motorräder mit parallelen Unterzügen geeignet; keine Bremsvorrichtung vorhanden; hydraulische Hebefunktion; Bedienung per Fußpedal; Ablassen über Handhebel; sehr wuchtige, schwere Rangierhilfe, die mit einer Hubhöhe von bis zu 55 Zentimeter auch als Montagebühne Dienste leistet

Rangierhilfen: Beratung (Archivversion) - Rangier-As

Anbieter: Becker Technik, Speckenstraße 5, 37434 Bodensee, Telefon 05507/3127 Preis: 189 MarkGrundmaße in cm (LxBxH): 38x57x10Rollendurchmesser in cm: 4,9Rollenbreite in cm: Doppelrollen à 1,8Handhabung: sehr gutRangierfähigkeit: gutBemerkungen: für Motorräder mit Haupt- und Seitenständer geeignet; der verstellbare Seitenständer-Ausleger kostet 79 Mark extra; alle vier Rollen mit Bremse; relativ große Plattform, dadurch viel Platz für alle Arten von Hauptständern; nur 1,5 Zentimeter hoch, dadurch annehmbare Kräfte beim Aufbocken

Rangierhilfen: Beratung (Archivversion) - Rangierhilfe

Anbieter: Hein Gericke, Reisholzer Werftstraße 19, 40019 Düsseldorf, Telefon 0211/98989Preis: 459,90 MarkGrundmaße in cm (LxBxH): 45x81x7Rollendurchmesser in cm: 5,1Rollenbreite in cm: 2,5Handhabung: befriedigendRangierfähigkeit: gutBemerkungen: Klemmung für verschiedene Motorrad-Modelle vorhanden; Ansatzpunkt auf beiden Seiten des Schwingenlagers; sehr große Aufbockhöhe, dadurch großer Kraftaufwand trotz integriertem Verlängerungshebel; zur Montage zwei Personen erforderlich; Bremsfunktion über zwei durchgehende Schrauben

Rangierhilfen: Beratung (Archivversion) - Raumaufteilung

Die heimatliche Werkstatt oder Garage bietet meist nur ein begrenztes Raumangebot. So müssen sich viele Garagenbesitzer entscheiden, ob sie lieber das Auto oder das Motorrad im Trockenen unterstellen. Wo die vorgestellten Rangierhilfen - mit denen sich Motorräder schnell und einfach ganz an die Garagenwand schieben lassen - nicht mehr weiterhelfen, sorgen Motorrad-Lifter für eine Lösung des Platzproblems. Am Kopfende der Garage angebracht sind diese »Lift-Anlagen« mit einer schwenkbaren Plattform ausgestattet, auf die das Motorrad bequem auffahren kann. Mechanische, elektrische oder hydraulische Hubsysteme heben die Plattform mitsamt sicherheitshalber verzurrtem Fahrzeug soweit an, daß die Motorhaube eines PKW darunter Platz findet.Die elektrisch betriebenen Lifter von Paul Heimberger, Telefon 07136/22278, beispielsweise schaffen 150 oder 300 Kilogramm Hublast bei einer Hubhöhe von bis zu 103 Zentimeter und schlagen mit rund 2500 beziehungsweise 3000 Mark zu Buche. Während für Rollerfahrer die kleine Version genügt, sollten sich Besitzer von »ausgewachsenen« Motorrädern für die stabilere Ausführung entscheiden.Immerhin 350 Kilogramm Hublast schafft der von der Firma Reinecke, Telefon 06109/65986, vertriebene Space Doubler. Die maximale Hubhöhe beträgt 133 Zentimeter, der Preis zirka 2100 Mark mit mechanischem Antrieb und rund 2600 Mark mit Elektroantrieb. Die Plattform läßt sich nach beiden Seiten schwenken und kann auch als Hebebühne eingesetzt werden.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote