Ratgeber: Kaufen - Imprägnierspray Biologisch abbaubares Imprägnierspray von Green Guard

MOTORRAD nahm das neue biologisch abbaubare Imprägnierspray von Green Guard unter die Lupe.

Foto: jkuenstle.de

„Darf ich meine Gore-Tex-Jacke überhaupt waschen?“ Die Leserfrage hören die Service-Redakteure von MOTORRAD nicht selten. Unsere Antwort: Sie dürfen nicht nur, Sie müssen waschen! Egal, ob die Funktionsmembran der Textilkombi von Gore-Tex, Sympatex oder Was-weiß-ich-Tex kommt. Das Problem: Durch den Einsatz bei Wind und Wetter  läßt die Originalimprägnierung nach. Mit der Folge, dass der Oberstoff sich bei Regenfahrten mit Wasser vollsaugt. Die Atmungsaktivität sinkt (Experten sprechen von bis zu 60 Prozent), und die Wärmeableitung nimmt stark zu. Man fühlt sich nass, kalt und unwohl. Noch dazu können Schmutzpartikel auf Dauer die Membran schädigen.

Anzeige
Foto: Hersteller

Erster Schritt: Raus mit den Protektoren und ab mit dem Anzug in die Waschmaschine. Programm- und Temperaturempfehlungen dazu sind in Jacke und Hose eingenäht.  Absolut tabu sind Weichspüler, da sie den Funktionsmaterialien richtig zusetzen und bei mikroporösen Membranen sogar die Poren verstopfen. Um wirklich alle Reste auszuspülen besser nochmals mit der Funktion „nur Wasser“ nachspülen. Ist die Bekleidung trocknergeeignet, lässt sich die Original-Imprägnierung so wieder auffrischen. Meistens ist aber  Nachimprägnieren mit  anschließender Hitzebehandlung (Trockner oder Bügeleisen) der bessere Weg.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel