Ratgeber Kaufen (Archivversion) Tipps für Ebay; Ausprobiert

Tipps für Käufer und Verkäufer

Motorrad- und Teile-Schnäppchen bei Ebay

Für viele Motorradfahrer noch ungewohnt: eine Maschine oder ein Motorradteil zu er- oder versteigern. Ein Blick ins weltweit größte Internet-Auktionshaus Ebay zeigt jedoch, dass in Deutschland aktuell rund 8000 Motorräder angeboten werden (unter www.ebaymotors.de). Alle 2,5 Minuten wird eine Maschine, alle zehn Sekunden ein Motorradteil verkauft. Überwiegend sind es Privatangebote, nur rund ein Fünftel der Offerten stammen von gewerblichen Verkäufern. Besonders beliebt sind Auspuffanlagen und Oldtimer-Teile, bei der Fahrerausstattung stehen Helme und Damenbekleidung sehr hoch im Kurs. Mitmischen – sprich: bieten und verkaufen – kann lohnen, vorausgesetzt, man beachtet ein paar Grundregeln.


Tipps für den guten Verkauf:
1. Ein-Euro-Regel. Wer Motorrad, Bekleidung oder Zubehör zum Startpreis von einem Euro einstellt, spart die Angebotsgebühr. Und keine Sorge: Erfahrungsgemäß wird bei gefragten Artikeln bis zum üblichen Marktwert (im Auktionsrausch sogar manchmal darüber hinaus) unabhängig vom Startpreis geboten.

2. Zeig, was du hast! Bei einem Startpreis von einem Euro kann der Verkäufer kostenlos ein Galeriebild einstellen und sollte dies auf jeden Fall tun. In der Auflistung bekommt der Interessent vom Artikel einen ersten Eindruck, Angebote ohne Galeriebild werden nicht so schnell angeklickt.

3. Ins Detail gehen. Den Artikel so detailliert wie möglich beschreiben, am besten mit ausführlichen Produktinfos, die sich in Betriebsanleitungen oder auf den Hersteller-Websites finden lassen. Außerdem beim Einstellen genau überlegen, in welcher Kategorie das Angebot am einfachsten für Interessenten auffindbar ist. Gründe für den Verkauf angeben.

4. Bilder sprechen lassen. Das A und O für guten Verkauf sind aussagekräftige, scharfe Bilder. Fairerweise auch Details wie Kratzspuren und andere Mängel zeigen, aufwertende Aus­stattungsmerkmale oder Zubehörteile ebenfalls einzeln gut sichtbar abbilden. Interessenten sollten auch höher auflösendere Digitalfotos per Mail erhalten können.

5. Zeiten planen. Eine Angebotsdauer von sieben beziehungsweise zehn Tagen ist sinnvoll. Diese Zeit ist nötig, um die Aufmerksamkeit von möglichst vielen Bietern zu wecken, diese sollten sich mit dem Artikel vertraut machen können. Das Angebotsende sollte so gewählt sein, dass möglichst viele Nutzer am Rechner sitzen (eine Ebay-Analyse ergab, dass sonntags zwischen 19 und 20 Uhr die meisten Gebote erzielt werden).


Tipps für Schnäppchenjäger:
1. Vorab informieren und Grenzen setzen. Über die "Erweiterte Suche" und "Nur beendete Angebote" nach gleichen Artikeln fahnden, um die Preisstruktur zu ermitteln. Danach ein eigenes Ausgabelimit setzen und dieses beim Bieten nicht überschreiten.

2. In der Ruhe liegt das Schnäppchen. Nicht zu früh mitbieten und dadurch den Preis unnötig nach oben treiben. Jede Minute Wartezeit spart Geld. Doch Vorsicht: Hängt der Rechner oder die Internet-Verbindung in den letzten Sekunden, kann der Schuss nach hinten losgehen.

3. Regional suchen. Bei Angeboten, die nur für Selbstabholer eingestellt sind, ist die Zahl der Interessenten deutlich geringer. Wer also gezielt nach Offerten im näheren Umkreis seines Wohnorts sucht, kann günstige Preise erzielen.

4. Zu ungewöhnlichen Zeiten einkaufen. Sehr früh morgens oder spät nachts sind deutlich weniger Bieter im Netz unterwegs. Endet die Auktion außerhalb von Stoßzeiten (Wochenende, abends vor der Tagesschau), ergeben sich beim Mitbieten gute Chancen auf niedrige Gebote.

5. Versteckte Schätze suchen. Gezielt nach Artikeln fahnden, die in der falschen Rubrik, mit Rechtschreibe- und Tippfehlern (zum Beispiel "Tramsalb" statt "Transalp"), unüblichen Beschreibungen ("Rückenschützer" statt "Rückenprotektor") oder ohne Bilder eingestellt wurden. Der größere Rechercheaufwand lohnt, denn in der Regel erhalten solche nachlässigen Inserate weniger Gebote, die Mitbieter-Konkurrenz ist klein.



Ausprobiert: Sinisalo SCD

Anbieter: Zupin Moto-Sport, Telefon 08669/8480, www.zupin.de

Wer ausschließlich offroad fährt, hat schon genug damit zu tun, seine auf losem Grund schlingernde oder über Erdhügel fliegende Maschine fachgerecht im Zaum zu halten. Die Bekleidung muss deshalb so bequem sitzen wie ein perfekter Trainingsanzug. MOTORRAD unternahm mit der SCD-Motocross- und Enduro-Ausstattung vom finnischen Hersteller Sinisalo im wahrsten Sinne Feldversuche und ging während der diesjährigen Offroad-Saison regelmäßig zum Training auf den Rundkurs.

Hemd: erhältlich in fünf Farbkombinationen und den Größen L bis XXL, Preis: 53 Euro. Selbst bei höheren Temperaturen und starker Anstrengung gute Belüftung durch großzügige Perforation im Rücken- und Schulterbereich. Ärmel auch für Fahrer mit sehr langen Armen nicht zu kurz geschnitten. Verarbeitung hochwertig, an Ellenbogen durch Schaumstofflagen und Aufnäher verstärkt. Polyester-Stoff fühlt sich auf der Haut nicht zu synthetisch an.

Hose: erhältlich in fünf Farbkombinationen und den (Jeans-)Größen 30 bis 38, Preis: 162 Euro. Sehr gut verarbeitet, an der Knie-Innenseite durch abriebfestes Leder verstärkt, im Steißbereich mit Schaumstoff aufgepolstert. Gut: Durch den hohen Bund rutscht das Unterhemd nicht heraus. Die billig gemachten Hüftpolster überzeugen weniger. Passform insgesamt gut, die Hose ist im Kniebereich jedoch etwas zu weit geschnitten.

Handschuhe: erhältlich in fünf Farbkombinationen und den Größen acht bis zwölf, Preis: 42 Euro. Nach längeren Trainingseinheiten (ab einer Stunde) Blasenbildung durch Faltenwurf am kleinen Finger, Daumen etwas zu eng geschnitten. An Daumen und Handballen mit perforiertem Kunstleder verstärkt. Klett-Handgelenkriegel vorhanden, Schlagschutz für Finger und Knöchel fehlt.

Fazit: Die farblich aufeinander abgestimmte Sinisalo-Offroad-Ausstattung gefällt durch hochwertige Materialien und eine saubere Verarbeitung. Die Passform bei den Handschuhen ist mäßig, ansonsten sitzt die Kleidung gut und empfiehlt sich für anspruchsvolle Sporteinsätze. Der Preis geht in Ordnung.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel