Ratgeber Wissen und Recht (Archivversion) Experten-Forum: Bestandzahlen

Mein Motorradclub möchte gern wissen, welches Modell der von den Mitgliedern gefahrenen Motorräder das seltenste ist. Wo lassen sich die aktuellen Bestandszahlen in Erfahrung bringen?

Stefan Immen, Pressesprecher Kraftfahrt-Bundesamt, www.kba.de

Eine statistische Auswertung des Zentralen Fahrzeugregisters des KBA findet jährlich zum 1. Januar statt. Unter anderem wird der Bestand an Krafträdern ausgewertet. Der Bestand ist nach Hersteller- und Typschlüsselnummern sortiert. Diese Schlüsselnummern sind in den (alten) Fahrzeugpapieren unter Ziffer 2 und 3, in der neuen Zulassungsbescheinigung Teil I unter Punkt 2.1 und 2.2 zu finden. Anhand dieser Schlüsselnummern kann der interessierte Fahrzeughalter den Bestand nach Herstellern und Typen in Deutschland beim KBA erfragen.

Wenn die Typschlüsselnummer 000 lautet, kann der gewünschte Bestand nicht aus der amtlichen Statistik entnommen werden. Diese Typschlüsselnummer wird als Sammelschlüsselnummer solchen Fahrzeugen zugeordnet, die ihre Zulassung durch Einzelbegutachtung nach § 21 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) statt nach Allgemeiner Betriebserlaubnis gemäß § 20 StVZO erhalten. ­Es besteht jedoch die Möglichkeit, über ein besonderes, kostenpflichtiges Verfahren (ab 76 Euro) eine direkte Suchanfrage an das Zentrale Fahrzeugregister durchzuführen, wobei markante technische Merkmale der Fahrzeuge eingebunden werden. Diese Auskunft ist tagesaktuell und unabhängig von der Zählung zum Jahresbeginn.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote