Ratgeber Wissen (Archivversion) Reifenkennzeichnung und Auspuff-Nachweis

Reifenkennzeichnung
In der Seitenwandbeschriftung eines Motorradreifens sind jede Menge Informationen versteckt.

Tragfähigkeit
Der sogenannte Load-Index (LI) gibt in verschlüsselter Form die maximale Tragfähigkeit eines Motorradreifens bis zur zulässigen Höchstgeschwindigkeit (siehe Geschwindigkeitssymbol) an.

Geschwindigkeits-Symbol
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit bei Motorradreifen ist durch einen entsprechenden Code-Buchstaben auf der Reifenflanke gekennzeichnet.


Auspuff-Nachweis
"Übers Internet habe ich mir einen Zubehörschalldämpfer gekauft. Woher weiß ich, ob der Topf, der eine eingeprägte e-Nummer besitzt, für mein Motorrad zugelassen ist?"

In der Regel wird durch die Vertriebsorganisation beziehungsweise den Verkäufer sichergestellt, dass eine Zubehörschalldämpferanlage nur mit der Angabe des Verwendungsbereichs verkauft wird. Der Verwendungsbereich ist aus der Typgenehmigung ersichtlich. Der Käufer kann diese Information auch über den Hersteller des Systems erfragen. Ist der Hersteller nicht mehr existent, kann das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die Information erteilen. Liegen Zweifel über den Verwendungsbereich vor, so ist es üblich, dass zum Beispiel die Polizei oder andere Behörden Informationen über das KBA beziehen.

Ist aus der Typgenehmigungsnummer ersichtlich, dass die Anlage in einem anderen Mitgliedsstaat der EU oder Anwenderstaat der sogenannten UNECE-Regelungen zugelassen wurde, kann das KBA eine Anfrage bei der entsprechenden Behörde stellen.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel