Shopkette kontra Hersteller (Archivversion) Verzicht auf Mitverdiener

Verschleißteile in gleicher Qualität, dazu viel günstiger? Das Geheimnis, so Produktmanager Marco Evers vom Polo Express-versand aus Düsseldorf, ist der Direkteinkauf in großen Mengen.

Die großen Shopketten preisen Verschleißteile in Originalqualität an, deutlich günstiger als der Markenartikel beim Vertragshandel. Da muss doch ein Haken sein?
Verschleißteile beziehen wir direkt bei den Herstellern, in der Regel auch bei denen, die als Erstausrüster die Motorradindustrie bedienen, beispielsweise Brembo, Varta, NGK oder Champion. Durch den Einkauf großer Mengen, die wir für unsere über 100 Shops, das Internet und den Versandhandel in Deutschland und in der Schweiz benötigen, bekommen wir natürlich günstige Einkaufskonditionen. Der Direkteinkauf macht außerdem den Großhandel und weitere „Mitverdiener“ überflüssig.

Wie viele Teile, die unter Polo-Eigenmarken verkauft werden, kommen aus den gleichen Produktionsstätten wie die Originalteile der Motorradhersteller?
Die Polo-Eigenmarken haben ein individuelles Profil, auf dessen Ausprägung wir großen Wert legen. Wo es möglich ist, produzieren wir unsere Eigenmarken mit Partnern, die ihre betrieblichen Abläufe auf unsere Anforderungen abstimmen. So sind wir flexibel und können schnell auf Marktbewegungen und Kundenwünsche reagieren. Für andere Produkte greifen wir auf die Erfahrungen und Kompetenz der Zulieferer der Motorradhersteller zurück.

Thema Produktpiraterie: Existiert das Thema auch bei Polo, indem Ihnen Produzenten in Fernost minderwertige Klone von Polo-Eigenmarken oder bekannten Marken anbieten? Wie werden die Kunden geschützt?
Klone von Eigenmarken kann uns keiner unterschieben, da wir unsere Brands entweder bei Vertragspartnern direkt produzieren lassen oder bei anderen Zulieferern einkaufen. Im Bereich der Handelsware sind wir natürlich sehr aufmerksam und in einem permanenten Dialog mit unseren Handelspartnern. Bisher konnten wir durch vorsichtiges Agieren unsere Kunden vor Produktpiraterie schützen.

Die Motorradhersteller weisen darauf hin, dass es beim Verwenden von Nicht-Originalteilen zum Erlöschen der Fahrzeuggarantie kommen kann. Ist das den Kunden bewusst, wenn sie solche Produkte bei Ihnen kaufen?
Während der Garantiezeit sind die Kunden ohnehin an die Leistungen ihrer Vertragswerkstatt gebunden. Das gilt für Reparaturen ebenso wie für die Ersatz- und Verschleißteilversorgung. In der Regel suchen sie deshalb während der Garantiezeit ihre Vertragswerkstatt auf. Spätestens nach Ablauf der Garantiezeit ihrer Neumaschine nutzen viele Kunden bei Polo das breite Sortiment an Ersatzteilen und technischem Zubehör in Erstausrüsterqualität.

Welches Ersatzteil würden Sie für Ihr eigenes Motorrad ausschließlich beim Vertragshändler kaufen?
Nur das, was ich bei Polo noch nicht kaufen kann.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel