Sonderkommando

Neben den unzähligen Schutzhüllen der üblichen Machart bietet der Markt einige ausgefallene Exemplare für Individualisten beziehungsweise Abdeckungen mit außergewöhnlichen Eigenschaften.Beispielsweise garantiert der Wirkstoff VCI in den Corrodom-Schutzhauben (Abbildung 1) umfassenden Rostschutz. Motorräder werden komplett von den in vier Größen erhältlichen, einteiligen Motorradhauben umschlossen – ein Reißverschluss macht’s möglich. Unter den Hauben bildet sich eine Schutzatmosphäre, die laut Hersteller bei ungeöffneter Verpackung mehrere Jahre überdauert und alle metallischen Bauteile wirkungsvoll vor Korrossion bewahrt. Der Preis für die Folien liegt je nach Größe zwischen 70 und 100 Mark. Ähnlichen Schutz genießen Zweiräder unter der nach »Käseglocke” anmutenden Lufthaube von Schuh (Abbildung 2). Auch hier sind die Motorräder komplett eingeschlossen und werden über einen Zwölf-Volt-Ventilator bei Bedarf mit Frischluft versorgt – Feuchtigkeit entsteht erst gar nicht. Um bei ausgeschaltetem Ventilator eine Berührung von Außenhülle und Motorrad zu vermeiden, sind am oberen Teil der Hülle vier Bandschlingen angebracht, die mittels Spannern beispielsweise an der Garagendecke verankert werden können. Schuh bietet die Lufthaube für 399 Mark in einer Einheitsgröße an, die sich auch für große Motorräder eignet.Wer an sonnigen Wintertagen fahren will und die Fummelei mit Planen umgehen möchte, der wird bestimmt mit dem Bikehome von der Firma Lang glücklich (Abbildung 3). Auf- und Zuklappen funktioniert fast so einfach wie bei einem Fächer und gibt das Motorrad in Sekundenschnelle frei oder schützt es bei Bedarf vor neugierigen Blicken, Regen und Schnee. Preis: 550 Mark.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote