Soziusabdeckungen: Beratung (Archivversion) Wechselhöcker

Wechselhöcker gehören zu den elegantesten Lösungen für Solisten. Im Gegensatz zu den über den Polstern montierten Abdeckungen ersetzen sie die originale Sitzbank. Die Höcker können deshalb so geformt werden, dass sie mit der serienmäßigen Heckverkleidung eine harmonische Einheit bilden. Ein perfektes Beispiel hierfür liefert Haungs mit seinen Wechselhöckern für zahlreiche Modelle wie zum Beispiel für die Honda CBR 600 F ab Baujahr 1999 (1). Der Preis beträgt komplett mit Sitz, Anbauteilen und Mustergutachten 425 Mark. Für die Lackierung in Originalfarbe werden weitere 70 Mark (100 Mark für Metallic-Lack) berechnet. Auch Gimbel bietet seinen Variohöcker für viele Modelle an. Der Umbausatz aus GFK für die Yamaha XJR 1300 (2) kostet unlackiert 429 Mark und beinhaltet die notwendigen Halter, Sitzpolster sowie ein TÜV-Gutachten. Die Lackierung in der Motorradfarbe kostet 180 Mark Aufpreis. Brandneu ist die Smuggler-Sitzbank von Corbin (3) mit einem abschließbaren Staufach. Sie ist zum Preis von 1399 Mark nicht nur für die Suzuki Bandit lieferbar, sondern auch für einige andere Modelle. Der Preis umfasst jeweils die Lackierung in Fahrzeugfarbe; beim Sitzbezug hat man die Wahl zwischen Leder oder Kunstleder.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote