Starthilfeakkus und Batterie-Booster Jetzt geht's los!

Der nächste kalte Morgen kommt bestimmt. Wenn dann die ächzende Batterie das Mopped nicht anspringen lässt, ist ein Jump-Starter, Akku-Booster oder wie auch immer die kleinen Kraftpakete zur Fahrzeug-Starthilfe heißen unglaublich nützlich.

Foto: mps-Studio
Das Kästchen links ist der eigentliche Booster, der Rest ist Serienzubehör.
Das Kästchen links ist der eigentliche Booster, der Rest ist Serienzubehör.

Kunzer Multi Pocket Booster MPB120 (MOTORRAD 1/2015)

Starterbatterie im Motorrad oder Auto leer genudelt, Handy-Akku am Ende, Laptop saft- und kraftlos? Kein Problem: Der nur 430 Gramm leichte und knuffige 160 x 76 x 26 Millimeter kleine Multi Pocket Booster MPB120 vom Werkstattausrüster Kunzer (Tel. 0 81 21/22 00, www.kunzer.de) liefert überall dort Strom, wo eine Steckdose in ganz weiter Ferne ist.

Das kleine, 99 Euro teure Kraftpaket schafft als Spitzenstrom 400 A und als Startstrom 200 A, jeweils mit 12 V. Das reicht sogar, um Diesel-Pkws wieder in Gang zu setzen. Zum Lieferumfang des in fünf Stunden vollgeladenen Boosters gehören neben Ladegerät und Starthilfekabeln auch acht Laptop-/Notebook-Adapter und ein USB-Kabel mit vier Anschlüssen.

Anzeige
Foto: mps-Studio
Hosentaschengroßes Kraftpaket für saftlose Batterien: Akku-Booster BC K1200.
Hosentaschengroßes Kraftpaket für saftlose Batterien: Akku-Booster BC K1200.

Ausprobiert: Akku-Booster BC K1200 (MOTORRAD 5/2015)

Bei tiefen Temperaturen zeigt sich unsere Dauertest-KTM 1190 Adventure etwas startunwillig. Weshalb MOTORRAD-Fuhrparkchef Rainer Froberg in den letzten Wochen immer einen Notfallpack im Rucksack mitführte. Und siehe da: Nach längerer Standzeit drehte der Starter der KTM nur unwillig durch. Also zur Überbrückung ran mit dem kompakten und nur 380 Gramm schweren LiFePo4-Akku von BC. Und schon ließ sich der V-Twin problemlos starten. Die Power reicht sogar, um den Anlasser eines 2,6-Liter-V6-Audi kräftig durchzudrehen.

In der Aufbewahrungstasche finden sich zahlreiche Stecker und Kabel, mit denen sich auch Laptops, Tablets oder Smartphones wieder laden lassen. Besonderer Clou: eine im Akku integrierte Taschenlampe und ein SOS-Blitzlicht für Notfälle. Die LED-Anzeige verrät zuverlässig den Ladezustand. Einführungspreis: 139 Euro, Bezug über www.hs-motoparts.com

MOTORRAD-Urteil: sehr gut

Foto: BW Vertrieb
Der Powall Jump Starter ist inklusive Zubehör für 89,90 Euro bei der B. W. Vertriebs GmbH erhältlich.
Der Powall Jump Starter ist inklusive Zubehör für 89,90 Euro bei der B. W. Vertriebs GmbH erhältlich.

Powall Jump Starter

Von der B. W. Vertrieb GmbH kommt der Powall Jump Starter. Das 162 x 77 x 36,5 mm große* und 438 g schwere* Kästchen stellt bis zu 14 Amperestunden* Ladung zur Verfügung. Die Stärke des Startstroms beträgt 400 Ampere*, kurzzeitig sind sogar 600 Ampere* möglich. Nach Angaben des Anbieters reicht das aus, um Fahrzeugen mit Batterien bis 80 Ah zuverlässig Starthilfe zu geben.

Außer als Fahrzeug-Starthelfer kann der Powall Jump Starter dank einer USB-Dose als Ladegerät für Digitalkameras, Smartphones, Handys, Navigationsgeräte und ähnliche Elektronik fungieren, auch eine Laptop-Versorgung ist denkbar. Außerdem besitzt das Gerät eine integrierte Taschenlampe.

Der Powall Jump Starter ist für 89,90 Euro unter http://shop.bwidee.de/ erhältlich. Zum Lieferumfang gehören Klemmen für die Fahrzeugbatterie, Netzteile für 12- und 220-Volt-Steckdosen, Laptop- und Handy-Adapter sowie eine Tasche.

*Alle Daten sind Herstellerangaben

Produktvideo der B. W. Vertrieb GmbH zum Powall Jump Starter


Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote