Starthilfeakkus und Batterie-Booster Jetzt geht's los!

Der nächste kalte Morgen kommt bestimmt. Wenn dann die ächzende Batterie das Mopped nicht anspringen lässt, ist ein Jump-Starter, Akku-Booster oder wie auch immer die kleinen Kraftpakete zur Fahrzeug-Starthilfe heißen unglaublich nützlich.

Foto: mps-Studio

Kunzer Multi Pocket Booster MPB120 (MOTORRAD 1/2015)

Starterbatterie im Motorrad oder Auto leer genudelt, Handy-Akku am Ende, Laptop saft- und kraftlos? Kein Problem: Der nur 430 Gramm leichte und knuffige 160 x 76 x 26 Millimeter kleine Multi Pocket Booster MPB120 vom Werkstattausrüster Kunzer (Tel. 0 81 21/22 00, www.kunzer.de) liefert überall dort Strom, wo eine Steckdose in ganz weiter Ferne ist.

Das kleine, 99 Euro teure Kraftpaket schafft als Spitzenstrom 400 A und als Startstrom 200 A, jeweils mit 12 V. Das reicht sogar, um Diesel-Pkws wieder in Gang zu setzen. Zum Lieferumfang des in fünf Stunden vollgeladenen Boosters gehören neben Ladegerät und Starthilfekabeln auch acht Laptop-/Notebook-Adapter und ein USB-Kabel mit vier Anschlüssen.

Anzeige
Foto: mps-Studio

Ausprobiert: Akku-Booster BC K1200 (MOTORRAD 5/2015)

Bei tiefen Temperaturen zeigt sich unsere Dauertest-KTM 1190 Adventure etwas startunwillig. Weshalb MOTORRAD-Fuhrparkchef Rainer Froberg in den letzten Wochen immer einen Notfallpack im Rucksack mitführte. Und siehe da: Nach längerer Standzeit drehte der Starter der KTM nur unwillig durch. Also zur Überbrückung ran mit dem kompakten und nur 380 Gramm schweren LiFePo4-Akku von BC. Und schon ließ sich der V-Twin problemlos starten. Die Power reicht sogar, um den Anlasser eines 2,6-Liter-V6-Audi kräftig durchzudrehen.

In der Aufbewahrungstasche finden sich zahlreiche Stecker und Kabel, mit denen sich auch Laptops, Tablets oder Smartphones wieder laden lassen. Besonderer Clou: eine im Akku integrierte Taschenlampe und ein SOS-Blitzlicht für Notfälle. Die LED-Anzeige verrät zuverlässig den Ladezustand. Einführungspreis: 139 Euro, Bezug über www.hs-motoparts.com

MOTORRAD-Urteil: sehr gut

Anzeige
Foto: BW Vertrieb

Powall Jump Starter

Von der B. W. Vertrieb GmbH kommt der Powall Jump Starter. Das 162 x 77 x 36,5 mm große* und 438 g schwere* Kästchen stellt bis zu 14 Amperestunden* Ladung zur Verfügung. Die Stärke des Startstroms beträgt 400 Ampere*, kurzzeitig sind sogar 600 Ampere* möglich. Nach Angaben des Anbieters reicht das aus, um Fahrzeugen mit Batterien bis 80 Ah zuverlässig Starthilfe zu geben.

Außer als Fahrzeug-Starthelfer kann der Powall Jump Starter dank einer USB-Dose als Ladegerät für Digitalkameras, Smartphones, Handys, Navigationsgeräte und ähnliche Elektronik fungieren, auch eine Laptop-Versorgung ist denkbar. Außerdem besitzt das Gerät eine integrierte Taschenlampe.

Der Powall Jump Starter ist für 89,90 Euro unter http://shop.bwidee.de/ erhältlich. Zum Lieferumfang gehören Klemmen für die Fahrzeugbatterie, Netzteile für 12- und 220-Volt-Steckdosen, Laptop- und Handy-Adapter sowie eine Tasche.

*Alle Daten sind Herstellerangaben

Produktvideo der B. W. Vertrieb GmbH zum Powall Jump Starter


Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote