Test: Stiefel Daytona Bandit XCR (Archivversion)

Fazit: komfortabler und sehr gut belüfteter Sommer-Tourenstiefel

Für Reisen zum Nordkap eignet sich der großzügig perforierte Bandit XCR mit seiner dünnen Einlegesohle eigentlich weniger, denn bereits bei Temperaturen unter 15 Grad Celsius sind als Kälteschutz dicke Wollsocken empfehlenswert. Allerdings fanden die drei Testfahrer in Norwegen ein beinahe schon mediterranes Sommerwetter vor und waren von der hervorragenden Klimatisierung der Stiefel absolut begeistert. Dafür sorgt nicht zuletzt auch die im Motorradbereich bisher kaum eingesetzte, gegenüber einer normalen Gore-Tex- wesentlich dampfdurchlässigere XCR-Membran, die bei Wanderschuhen mittlerweile schon fast Standard ist. Der sehr leichte, absolut wasserdichte Stiefel mit gut zugänglichen Klettverschlüssen trägt sich auch bei längeren Spaziergängen oder einem Stadtbummel angenehm, in der Eintragezeit klagten allerdings zwei Tester über Druckstellen an den Fersen. Für
Bergwanderungen ist die wenig profilierte, dünn-
wandige und sehr rutschige Sohle ungeeignet. Auf nassen Fußrasten macht sie ebenfalls keine gute Figur. Daytona reagierte prompt auf die Kritik von MOTORRAD und verspricht sofortige Verbesserungen an Sohle und Fersenschnitt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel