Test: Therm-a-Rest Trek & Travel

Fazit: Für Riesen empfiehlt sich
die teurere und im Packmaß größere Expedition 5.0 L. Ansonsten ist die Trail 4.0 ein Top-Tipp für Motorradreisende

Bloß nicht bei der Schlafunterlage sparen! Ansonsten kann der ganze Urlaub zu einer Mischung aus Alb- und Wachtraum mutieren. Die selbstaufblasenden Luft-/Isomatten von Therm-a-Rest haben sich seit Jahren bewährt. Für Motorradfahrer, die bei ihrem Gepäck nicht unbedingt an jedem Gramm Gewicht und jedem Zentimeter Packmaß sparen müssen, empfehlen sich Produkte der Serie »Trek & Travel«. MOTORRAD testete sie auf Tour und schickte darüber hinaus zwei Probelieger (über 1,80 Meter; schwerer als 85 Kilogramm) zwei Wochen auf zwei unterschiedliche Matten. Ergebnis: Die Trail 4.0 reicht in Sachen Komfort, Fläche und Isolation für Nutzer unter 1,90 Meter, die Expedition 5.0 in der »Large«-Version (196 x 63 Zentimeter statt 183 x 51 Zentimeter) ist im direkten Ver-gleich spürbar, jedoch nicht wesentlich komfortabler. Beide Matratzen werden mit Packsack aus-
geliefert und verfügen über eine vergleichsweise rutschfeste, allerdings schmutzempfindliche Oberfläche.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote