Test: Thermoboy Fleece-Kragen (Archivversion)

Fazit: kleiner Helfer, große Wirkung – unbedingt bei jeder Tour einpacken

Der vergleichsweise preisgünstige Wärmekragen ist ein echter Kauftipp, denn dank eines dünnen, winddichten Gewebes mit Fleece-Oberfläche
stört der Kälteschutz weder unter einem fest verschlossenen Jackenkragen
noch unter dem Helm und bietet einen guten Tragekomfort ohne Kratzen oder Jucken. Speziell der großflächige Brustlappen schützt wirksam vor Auskühlung. Die daran festgenähte Halskrause lässt sich bis über die Nase ziehen, was sich jedoch lediglich bei sehr niedrigen Temperaturen empfiehlt, denn der nicht verstellbare obere Abschluss der Krause ist etwas
zu eng geraten und drückt unangenehm im Gesicht. Bei Nichtgebrauch nimmt der Thermoboy nur sehr wenig Platz im Gepäck ein.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel