Topcases: Vergleichstest (Archivversion) Lade-Hemmung

Hersteller-Vorschriften schränken die Alltagstauglichkeit der Topcases gewaltig ein

Um dem Pack-Wahn vieler Motorradfahrer vorzubeugen und im Schadensfall aus dem Schneider zu sein, geben die Topcase-Hersteller Beladungs- und Geschwindigkeitsgrenzen für ihre Boxen an. Die zulässige Beladung schwankt meist zwischen drei und fünf Kilogramm - nur selten sind zehn Kilogramm oder mehr erlaubt. Die Höchstgeschwindigkeit beschränken die Hersteller auf 120 bis 130 km/h. Außerdem schieben die Anbieter von Gepäckbrücken übermäßiger Beladung einen Riegel vor: fünf Kilogramm Zuladung ist häufig das Ende der Fahnenstange. Zweifellos läßt sich mit den meisten Motorrädern trotz Topcase und mehr als fünf Kilogramm Gepäck deutlich schneller fahren, ohne daß es gleich gefährlich wird. Bei Schäden oder Unfällen, die durch zu schnelles fahren oder ein überladenes Topcase verursacht werden, haftet dann aber der Fahrer.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote