Übersetzung

Foto: Sdun
Die Montage des 16er-Ritzels von Enuma (20,70 Euro) ist für Anfänger nicht ganz leicht. Vor der vielfach verschraubten Ritzelabdeckung verläuft eine Schaltstange, die am besten mitsamt der linken Fußrasten-Halteplatte demontiert wird. Die kleine Operation wirft also zunächst einen respektablen Teilehaufen auf.

Doch das Schrauben um zwei Ecken lohnt sich. Dank der kürzeren Übersetzung erhöht sich die am Hinterrad wirksame Zugkraft, so schafft die FZ1 mit 16er-Ritzel den Durchzug von 60 auf 100 km/h eine halbe Sekunde schneller als mit dem 17er, von 100 auf 160 km/h gewinnt sie zwei und auf 180 nochmals sieben Zehntelsekunden. Wie so oft drücken diese Messwerte nur unvollkommen aus, was der stärkere Punch an Fahrspaß bringt. Ein Mehrverbrauch ist im Landstraßenbetrieb nicht messbar.

Was das Eintragen der kürzeren Übersetzung betrifft, so gilt es, sich zuvor mit dem Prüfer von TÜV oder DEKRA abzustimmen. Wenn die Änderung weniger als acht Prozent der Serie ausmacht, entfällt zwar die Pflicht, ein neues Abgas- und Geräuschgutachten vorzulegen. Doch die Entscheidung, ob er die Freigabe erteilt oder nicht, liegt allein im Ermessen des Prüfers. Niemand hat einen Anspruch darauf.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel